Goldene Kamera © Funke Mediengruppe
Für 2018

Goldene Kamera wieder mit bekannten Köpfen in der Jury

 

Im Februar kommenden Jahres wird die Funke-Mediengruppe wieder die "Goldene Kamera" verleihen, trotz rückläufiger Quoten ist auch das ZDF wieder an Bord. Fest steht auch bereits die Jury, bei der man wieder auf bekannte Köpfe setzt.

von Uwe Mantel
17.07.2017 - 12:00 Uhr

Am 22. Februar wird in der Hamburg Messe wieder die "Goldene Kamera" verliehen. Schon jetzt hat die Funke-Mediengruppe die Besetzung der Jury bekanntgegeben, die wieder mit prominenten Namen gespickt ist: Über die Preisträger entscheiden diesmal die Schauspieler Emilia Schüle und Matthias Schweighöfer, die Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali, der Comedian Michael Mittermeier und der Filmproduzent Quirin Berg mit. Aus den Funke-Redaktionen kommen Christian Hellmann, Christiane Flatken, Sabine Ulrich und Jörg Quoos dazu.

"Wir sind sehr froh, dass uns bei der Auswahl der Nominierten und Preisträger 2018 in den nächsten Monaten wieder ausgezeichnete Köpfe und Macher der Entertainmentbranche unterstützen. Mit Emilia Schüle und Matthias Schweighöfer haben wir zwei der gefragtesten Schauspieler Deutschlands dabei, die die Fernseh-, Streaming- und Kinolandschaft bis ins kleinste Detail kennen. Dunja Hayali und Michael Mittermeier werden die Aspekte Information und Unterhaltung einem genauen Faktencheck unterziehen, und mit Quirin Berg steht uns ein renommierter Filmproduzent zur Seite, der Innovationen und außergewöhnliche Inszenierungen in den Fokus rückt", so Christian Hellmann, Chefredakteur der Funke-Programmzeitschriften und Vorsitzender der Jury.

Die Preisträger werden dann während der Gala am 22. Februar 2018 bekanntgegeben. Sie wird wie gehabt live im ZDF übertragen und erneut von Steven Gätjen moderiert. Das Interesse an der Preisverleihung hatte in den letzten Jahren allerdings sukzessive abgenommen, im vergangenen Jahr sahen nur noch wenig mehr als drei Millionen Zuschauer zu. Für Aufmerksamkeit sorgte vor allen Dingen eine Aktion von "Circus Halligalli", die einen falschen Ryan Gosling mit einer Goldenen Kamera auszeichen ließen. Die Aktion warf nochmal ein Schlaglicht darauf, dass die Preisverleihung in internationalen Kategorien nicht ernstzunehmen ist, weil die Auszeichnungen offensichtlich vor allem nach Verfügbarkeit der Stars vergeben wird. Die Jury kümmert sich nur um die nationalen Kategorien.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: