RTL-Logo © RTL
So sieht RTL ab Freitag aus

"Sehr großer Schritt": RTL legt sich frisches Design zu

 

Das Pathos, das RTL in der Vergangenheit oft an den Tag legte, ist fast komplett gewichen. Stattdessen gibt sich der Kölner Sender in seinem neuen Design, das am Freitag startet, deutlich cooler und nahbarer. DWDL.de mit ersten Eindrücken...

von Alexander Krei , Köln
31.08.2017 - 10:10 Uhr

Veränderungen am RTL-Design sind in den vergangenen Jahren meist nur sehr behutsam vorgenommen worden. So gesehen kam es schon einer kleinen Revolution gleich, als das Logo des Kölner Senders 2015 im Rahmen einer Werbekampagne plötzlich schräg daherkam. Wenn sich RTL jetzt zum 1. September ein neues On-Air-Design zulegt, dann fällt der Schritt allerdings noch etwas radikaler aus. "Wir hatten die Wahl zwischen einem kleinen, einem großen und einem sehr großen Schritt und haben uns ganz bewusst für den sehr großen Schritt entschieden", sagt Björn Klimek, Leiter Marketing und Creative Director RTL, im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de.

 

Die dunkle und dadurch edel wirkende Optik weicht frischen Farben, das RTL-Logo wurde von glänzenden Schimmern befreit und in den Trailern kommen die Logos der einzelnen Sendungen in weißer Schrift auf buntem Grund plötzlich stark vereinfacht daher. Ziel war es, eine engere Verbindung zwischen den Format-Marken und der Sender-Dachmarke herzustellen, erklärt Klimek. "Wir möchten den Formatwelten ihre Eigenständigkeit lassen, sie aber gleichzeitig wieder näher an die RTL-Dachmarke heranführen." Das wirkt tatsächlich ebenso frisch wie innovativ und sorgt für eine ganz andere Anmutung und Dynamik als bisher.

RTL-On-Air-Design© RTL

Deutliche Veränderungen gibt es zudem bei der Ansprache der Zuschauer. Der "Wow"-Trailer, der jüngst bereits zum Einsatz kam (Video hier ansehen), zeigt ganz gut, in welche Richtung man in Köln inzwischen denkt. Wo man bislang gerne am großen Rad drehte, gibt sich RTL nun wesentlich cooler. Die "Superlative" habe man schon seit 2015 zurückgefahren, betont Marketing-Chef Björn Klimek gegenüber DWDL.de. "Wir haben dem Pathos und den ganz großen Gefühlswelten nicht abgeschworen, wollen aber die Zuschaueransprache spürbar verändern. Es geht um einen Spagat zwischen den Zuschauern, die mit der bisherigen Ansprache groß geworden sind, und einer neuen Zuschauergruppe, die wir RTL als Marke vorstellen und näherbringen wollen."

Dafür brauche es nun eben einen anderen Zugang als bisher, so Klimek. Erkennen lässt sich die neue Ansprache auch in Unterbrechungen, in denen RTL seinem Publikum etwa einen schönen Tag wünscht oder sich freut, dass die Zuschauer dabei sind (Video hier ansehen) – Freundlichkeit first, könnte man sagen. Freundlicher und nahbarer gibt sich RTL zugleich in den neuen Werbetrennern, die einen Blick hinter die Kulissen erlauben sollen. Neu ist, dass manche Sendergesichter wie Moderatorin Inka Bause das Publikum direkt ansprechen und sie beispielsweise bitten, dran zu bleiben (Video hier ansehen). Der Schritt passt gewissermaßen zur ausgegeben Strategie, verstärkt in Eigenproduktionen investieren zu wollen. Mit amerikanischen Köpfen wäre so etwas nicht ganz so leicht umzusetzen.

RTL mit neuem On-Air-Design (3 Videos)

"Mit unseren neuen Werbebreaks zeigen wir den Zuschauern ihre Stars bei der Produktion – schließlich sind es ja die Menschen, die für unser Publikum arbeiten", sagt der Marketing-Leiter des Senders. "Auf diese Weise möchten wir in nur drei Sekunden ein authentisches Gefühl vermitteln." Die vermeintliche Authentizität kann im Fernsehen oft schiefgehen, im Falle der neuen Werbetrenner scheint der Schritt aber durchaus gelungen zu sein.

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Sport mag er am liebsten, wenn er in der Glotze läuft.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Praktikum im Bereich Media Relations, Schwerpunkt Themenmanagement in Frankfurt am Main Praktikant (m/w/d) – SAT.1 Senderleitung in Unterföhring bei München Global Music Communication Manager (m/f/d) in Elsbethen / Österreich Schnittautor/-in für das Format "Goodbye Deutschland" (m/w/d) in Berlin Schnittautor/-in für das Format "Zwischen Tüll und Tränen" (m/w/d) in Leipzig Schnittredakteure (m/w/d) in Köln Realisatoren (m/w/d) in Köln Orientierungspraktikum (Factual Format) in Köln Produktionsleitung (m/w/d) in Köln Development-Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS GmbH) in Köln Aufnahmeleitung (m/w/d) in Köln Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Social Media Redakteur (m/w/d) (RTL STUDIOS) in Köln Bildmischer (m/w/d) in München Ingenieur vom Dienst (m/w/d) in München Mitarbeiter Requisite (m/w/d) in München Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteure (m/w/d) für eine neues Immobilienformat in Köln Schnitt CvD (w/m/d) im Bereich Doku-Soap in Hamburg Sales Manager (w/m/d) TV Distribution - Asia & Africa in München TV-Redakteure // TV-Volontäre (m/w/d) in München Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Redakteur Nachrichten Deutschland (m/w/d) in Wals/Salzburg Redaktionsleitung (m/w/d) Show & Factual in Köln 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in München Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.