ZDF-Chefredakteur Peter Frey © ZDF/Laurence Chaperon
Nach Kritik am Umgang mit der AfD

"Benutzen niemanden, um Quoten nach oben zu treiben"

 

ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat den Vorwurf zurückgewiesen, die Quoten durch Auftritte von AfD-Politikern nach oben zu treiben. Zugleich mahnt er zu mehr Gelassenheit im Umgang mit der Partei, die als drittstärkste Kraft in den Bundestag einziehen wird.

von Alexander Krei
27.09.2017 - 10:48 Uhr

Gleich mehrfach ist nach der Bundestagswahl im Hinblick auf das starke Ergebnis der AfD Kritik an ARD und ZDF geäußert worden. Der Tenor: Die öffentlich-rechtlichen Sender hätten die AfD erst groß gemacht. ARD-Chefredakteur Rainald Becker wies diesen Vorwurf bereits "entschieden zurück" und sagte: "Wir haben die von den Parteien selbst in den Vordergrund gerückten Themen in den vergangenen Wochen abgebildet, kritisch hinterfragt und zur Diskussion gestellt. Den Wahlkampf führen immer noch die Parteien und nicht das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Wir machen keine Partei groß oder klein."

Ähnlich äußerte sich nun auch ZDF-Chefredakteur Peter Frey. "Vieles von dem, was wir da gehört haben, hat mit dem Wahltag zu tun, mit Enttäuschung über Wahlergebnisse", erklärte Frey am Mittwoch im "ZDF-Morgenmagazin". "Wir alle haben Anlass darüber nachzudenken, was die AfD stark gemacht hat; was dazu geführt hat, das zum ersten Mal in der Bundesrepublik eine Partei am ganz rechten Rand in den Bundestag eingezogen ist. Da sollte man nicht nur auf die Medien, sondern auch auf die Parteien gucken, und die Frage stellen, welche Themen wurden da eigentlich liegen gelassen."

Im Vorfeld der Wahl habe man im ZDF auf das Prinzip der abgestuften Chancengleichheit gesetzt und einen Vertreter der AfD zwar zur Schlussrunde eingeladen, nicht aber zum sogenannten "Triell" der kleinen Parteien. Zugleich verwies er darauf, dass in der Sendung "Maybrit Illner" seit Anfang 2016 bei knapp 400 Gästen lediglich elf Vertreter der AfD eingeladen worden seien, also weniger als drei Prozent. "Das zeigt sehr deutlich, dass wir niemanden benutzen, um unsere Quoten nach oben zu treiben", erklärte der ZDF-Chefredakteur, der sich zugleich für mehr Gelassenheit im Umgang mit Provokationen aussprach.

"Aber wenn gezielte Grenzüberschreitungen gemacht werden, zum Beispiel auf dem Feld der Erinnerungspolitik, der Geschichtspolitik, dann muss man das auch markieren. Und dann muss man auch eine öffentliche Debatte anregen", so Peter Frey im ZDF. Mit Blick auf den Einzug der AfD in den Bundestag sagte er: "Ich bin sicher, unsere Demokratie ist stärker, wir werden das aushalten." Man dürfe sich letztlich nicht nur auf das verengte Themen-Set der AfD einlassen, so sein Rat. "Wir müssen sie zwingen, zu den ganz normalen politischen Dingen Stellung zu nehmen - on der Rente über die Pflege, wie hoch müssen die Steuern sein, wie organisieren wir hier eine gute Bildung?"

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Controller (m/w/d) in Köln Mitarbeiter/in (m/w/d) Veranstaltungsmanagement & Öffentlichkeitsarbeit in Berlin Postproduction Supervisor (m/w/d) in Festanstellung in Berlin Studentische Aushilfe (m/w/d) Internationale Programmbeobachtung (RTL Television) in Köln Redaktionsassistenz (m/w/d) für Auslandsformat in Köln Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Recherche Bereich Boulevard (infoNetwork) in Berlin Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München Redaktionsleiter/Producer (m/w/d) in Berlin Produktionsassistenz / Reisekoordination (w/m/d) in Hamburg
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.