Sky © Sky
Fünf Millionen Kunden

Quartalszahlen: Sky legt in Deutschland weiter zu

 

Sky hat nun auch auf Quartalsbasis die Marke von fünf Millionen Abonnenten übersprungen. 90.000 Kunden konnte der Bezahlsender in den letzten drei Monaten hinzugewinnen. Auf die neue Sky-Q-Box müssen sie aber noch warten.

von Alexander Krei
12.10.2017 - 10:13 Uhr

Bereits bei der Präsentation der Geschäftszahlen 2016/17 teilte Sky mit, dass man Ende Juli in Deutschland die Schwelle von mehr als fünf Millionen Abonnenten übersprungen habe (DWDL.de berichtete) - allzu viele sind seither allerdings offenbar nicht mehr hinzugekommen. Aus den jetzt vorgelegten Quartalszahlen geht hervor, dass der Bezahlsender in Deutschland zwischen Juli und Ende September 90.000 Kunden hinzugewann. Nachdem die Abonnentenzahl zuletzt mit 4,991 Millionen angegeben wurde, dürfte die magische Hürde auf Quartslabasis also gerade so geknackt worden sein.

Dass das Wachstum nicht stärker ausfiel, hängt womöglich mit dem Verlust einiger Bundesliga-Rechte zusammen. Bei den Sky-Verantwortlichen in England dürfte man dennoch zufrieden sein, zumal Sky in Deutschland mehr Kunden gewann als in England oder Italien. In allen drei Ländern konnte Sky zusammengerechnet übrigens 160.000 neue Abonnenten für sich begeistern - gegenüber dem Vorjahrszeitraum entspricht dies einer Steigerung um 51 Prozent. Und auch sonst geht das größte Wachstum aktuell vom deutschen Markt aus: Das EBITDA, sprich der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen, belief sich auf 23 Millionen Pfund, also fast 25,7 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 35 Prozent.

Zum Vergleich: In England lag das Plus bei elf Prozent, in Italien bei acht Prozent. Allerdings hinkt Sky Deutschland den Kollegen unterm Strich noch weit hinterher. So betrug das EBITDA in Italien mehr als 119 Millionen Euro, in Großbritannien sogar über 500 Millionen Euro. Mit Blick auf den deutschen Markt wird indes der vor einem Jahr gestartete Sender Sky 1 als Erfolg genannt - also jener Sender, auf dem am Freitag das neue Serien-Highlight "Babylon Berlin" anlaufen wird. Der Kochshow "MasterChef" sei es zudem gelungen, ihre Reichweite im Vergleich zur ersten Staffel um 129 Prozent zu steigern, heißt es, ohne jedoch genaue Zahlen zu nennen.

Der neue Sky-Q-Receiver soll unterdessen nun doch nicht mehr im Laufe des Jahres erhältlich sein. Angepeilt wird jetzt das erste Halbjahr 2018. In Italien wird das Gerät zu diesem Zeitpunkt bereits verfügbar sein: Hier soll der Verkauf der neuen Sky-Boxen noch vor Weihnachten beginnen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: