Constantin Television © Constantin Television
Entwicklungen haben begonnen

Constantin macht Illies-Bestseller "1913" zu Serie

 

Constantin Television hat sich die Verfilmungsrechte an Florian Illies’ Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" gesichert. Oliver Berben soll aus der Buchvorlage eine TV-Serie machen, die Entwicklung des Stoffs hat begonnen.

von Timo Niemeier
16.10.2017 - 12:20 Uhr

Nach der "Wannseekonferenz", "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" und der Bayern-Komödie "Bier Royal" hat Oliver Berben das nächste Projekt angekündigt: Constantin Television hat sich die Verfilmungsrechte für Florian Illies' Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" gesichert. Berben will aus dem Buch eine TV-Serie machen, einen Abnehmer dafür gibt es aber noch nicht. Nun hat erst einmal die Entwicklung des Stoffes begonnen.


In dem Buch beschreibt Florian Illies auf episodenhafte Weise die politischen und kulturellen Ereignisse des Jahres vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Anhand historisch belegter Begebenheiten prominenter Persönlichkeiten lässt er 1913 wieder aufleben: Proust sucht nach der verlorenen Zeit, Benn liebt Lasker-Schüler, Rilke trinkt mit Freud und in München verkauft ein österreichischer Postkartenmaler namens Adolf Hitler seine biederen Stadtansichten. Es ist der Beginn einer neuen Zeit.

Oliver Berben, Vorstand TV, Entertainment und digitale Medien der Constantin, erklärt: "Zwei Jahre lang beschäftigt mich dieses großartige Buch, das so viele Menschen gelesen haben und das diese große Faszination über unsere Geschichte ausgelöst und zusammengefasst hat. Es ist eine unbeschreibliche Freude, dass sich Florian Illies mit diesem großartigen Projekt für uns entschieden hat. Dies ist die Grundlage einer wirklichen europäischen Serie mit einem großen Bezug zu der Zeit, in der wir heute in Deutschland und Europa leben."

Autor Florian Illies ergänzt: "Als ich ‘1913’ schrieb, war ich verblüfft über die Aktualität dieses einzigartigen Jahres. Ich freue mich darauf, dass seine Figuren nun in einer Serie lebendig werden. Wie Oliver Berben und die Constantin dies zuletzt bei den Büchern von Ferdinand von Schirach und Ödön von Horvath gelungen ist, hat mich sehr überzeugt."

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: