Yps © Egmont Ehapa
Fünf Jahre nach dem Comeback

"Yps" legt nach Chefredakteurs-Abschied eine Pause ein

 

Mehr als fünf Jahre nach dem Comeback soll es vorerst keine neuen Ausgaben von "Yps" geben. Offenbar gestaltete sich das Anzeigengeschäft zuletzt schwierig. Kürzlich hatte bereits Chefredakteur Christian Kallenberg seinen Hut genommen.

von Alexander Krei
10.11.2017 - 17:06 Uhr

"Yps"-Fans müssen jetzt ganz tapfer sein, denn das kultige Magazin wird vom Egmont Ehapa Verlag auf Eis gelegt. "Nach so viel Aufregung ist es nun an der Zeit für eine Pause. Die aktuelle Pause wird vorerst die letzte der Kultzeitschrift sein", erklärte der Verlag gegenüber den Kollegen von "Clap". Mit der Aufregung ist der Abgang von Chefredakteur Christian Kallenberg gemeint, der die Marke von fünf Jahren wiederbelebt hatte.

Erst im vergangenen Jahr hatte Kallenberg die "Yps"-Dosis von vier auf sechs Ausgaben pro Jahr erhöht. Umso überraschender kommt jetzt das vorläufige Ende. Laut "Clap" soll das Anzeigengeschäft wegen einer Umstellung in der zentralen Vermarktung schwieriger geworden sein. Für 2018 ist daher keine Produktion neuer Ausgaben geplant. Ob "Yps" darüber hinaus eine Zukunft hat, ist aktuell unklar.

Immerhin hielt der Spaß am "Yps"-Comeback diesmal länger als beim letzten Mal: Als Egmont Ehapa die Zeitschrift vor mehr als zehn Jahren schon einmal wiederbelebte, war nach nur vier Ausgaben Schluss.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.