Gaumont © Gaumont
Sabine de Mardt wird Geschäftsführerin

"Narcos"-Produzent Gaumont gründet deutsche Tochter

 

Der französische Film- und Fernsehproduzent Gaumont expandiert nach Deutschland und lässt sich in Köln nieder. Geschäftsführerin von Gaumont Deutschland wird die ehemalige Warner Bros. Fiction-Chefin Sabine de Mardt.

von Thomas Lückerath
24.01.2018 - 10:00 Uhr

Das älteste durchgängig agierende Filmstudio der Welt streckt seine Fühler in Richtung Deutschland aus und will mit einer deutschen Tochterfirma im hiesigen Geschäft mitmischen. Das französische Medienunternehmen besitzt mit über 900 Filmen einen der größten französischen Filmkataloge mit bekannten Titeln wie „Ziemlich beste Freunde“, „Das fünfte Element“, „La Boom“ oder „Leon der Profi“. Aktuell produziert Gaumont unter anderem auch die vierte Staffel der Serie "Narcos" für Netflix. Zu weiteren Serienproduktionen gehörte auch die „Hannibal“-Serie für NBC.

Sabine de Mardt
© Warner Bros ITVP
Die Führung von Gaumont Deutschland übernimmt Sabine de Mardt (Foto). „Nach dem Aufbau von Gaumont in den USA, gründen wir nun Gaumont in Deutschland, um auch hier lokale Inhalte zu produzieren. Sabine ist eine sehr angesehene und renommierte Produzentin. Wir sind glücklich, dass wir sie für die Leitung unserer deutschen Dependance gewinnen konnten", erklärt Sidonie Dumas, CEO von Gaumont. de Mardt will mit dem neuen Unternehmen vorrangig im Bereich der Serien und Filmreihen tätig werden, wie sie im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de ankündigt. Los gehen soll es am 1. Juli.

„Als älteste Filmgesellschaft der Welt, die immer noch familiengeführt wird, ist Gaumont für zahlreiche globale Erfolge bekannt. Ich freue mich sehr, Teil einer so großartigen Firma zu werden. Auch hier in Deutschland werden wir in die Entwicklung und Produktion hochklassiger Fiction investieren und enger Partner für die Kreativen sein“, erklärt de Mardt. Eine attraktive Film- und Medienförderung in Nordrhein-Westfalen und das Wettbewerbsumfeld hätten den Ausschlag gegeben, die Dependance in Köln zu eröffnen. Für Sabine de Mardt ist die Stadt auch ein vertrauter Arbeitsplatz. Seit mehr als 20 Jahren hat sie hier als Produzentin gearbeitet.

Zunächst als Geschäftsführerin bei Gemini Film und Cologne Film, dann nach der Übernahme von Eyeworks unter diesem Label. Nach Übernahme der Eyeworks Group von Warner Bros. International im Februar 2014 war Sabine de Mardt Director Fiction & Film der Warner Bros. International TV Production Deutschland GmbH. Als Produzentin verantwortete sie u.a. die fürs ZDF produzierten Krimi-Reihen im „Marie Brand“, „Friesland“ und „Wilsberg" tätig. Außerdem war sie Koproduzentin des ersten deutschen Amazon-Originals „You are Wanted“. Sie ist darüber hinaus Miteigentümerin der Produktionsfirma Bildersturm Filmproduktion.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.