UFA Fiction © UFA
"Kelvin’s Book"

UFA und Michael Haneke arbeiten an neuer Serie

 

Filmregisseur und Drehbuchautor Michael Haneke arbeitet gemeinsam mit der UFA an einer neuen Serie, die den Titel "Kelvin’s Book" trägt. Die Serie wird zehn Folgen umfassen, Haneke erklärt seinen Gang hin ins Seriengeschäft mit den gestiegenen Freiheiten.

von Timo Niemeier
29.01.2018 - 20:30 Uhr

Seine Filme sind bereits mit dem Oscar ("Liebe") und dem Golden Globe ("Das weiße Band", "Liebe") ausgezeichnet worden, nun zieht es Filmregisseur und Drehbuchautor Michael Haneke ins Seriengeschäft. Gemeinsam mit UFA Fiction arbeitet er gerade an der zehnteiligen Serie "Kelvin’s Book". Zuerst hatte das US-Portal "Deadline" über das Projekt berichtet, Haneke hat inzwischen auch der "FAZ" ein ausführliches Interview gegeben und darin über seine Pläne gesprochen.

Inhaltlich spielt die Serie in einer dystopischen Zukunft, wenngleich diese Zukunft nicht sehr entfernt sein wird. Gezeigt werden soll die Geschichte von einigen Jugendlichen, die während einer Reise notlanden müssen. Sie befinden sich zwar weiterhin in dem Land, in dem sie leben, sind dort aber plötzlich mit dem wahren Gesicht des Staates konfrontiert. "Mehr will ich davon nicht erzählen", sagt Haneke gegenüber der "FAZ".

Haneke hat die Bücher geschrieben und wird auch die ersten zwei bis drei Folgen inszenieren. Danach agiert er als Showrunner. Auf Seiten der UFA sind Geschäftsführer Nico Hofmann und Benjamin Benedict als Executive Producer mit an Bord. Doch warum versucht sich Haneke jetzt im Serienbereich, nachdem er vor allem Filme gemacht hat? Im "FAZ"-Interview sagt er: "Fil­me ha­ben im­mer ei­ne be­grenz­te Dau­er. Die Idee, die ich da hat­te, war eben län­ger. Da­zu kommt, dass die im­mer teu­rer wer­den­den Block­bus­ter-Pro­duk­tio­nen ihr in­tel­lek­tu­el­les Ni­veau stän­dig sen­ken müs­sen, um die nö­ti­gen Zu­schau­er­zah­len zu er­rei­chen." So seien in den USA schon viele Autoren und Regisseure zurück zum Fernsehen gegangen, TV-Serien seien heute ein "echter Konkurrent des Kinos", sagt Haneke. "Von die­ser Wand­lung pro­fi­tie­re ich jetzt."

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: