Alternative für Deutschland © AfD
Eigener Newsroom

AfD TV: Rechtspopulisten planen Medienoffensive

 

Weil sich die AfD nach wie vor den vielen Medien gegängelt und ungerecht behandelt fühlt, will man künftig verstärkt eigene Inhalte produzieren. Der "Focus" berichtet nun von einer großen Medienoffensive der Partei.

von Timo Niemeier
09.02.2018 - 12:56 Uhr

Die AfD plant laut dem Nachrichtenmagazin "Focus" eine große Medienoffensive. Dafür will die Partei ihre Kommunikation ab April über einen eigenen Newsroom steuern. Neben der klassischen Pressestelle sollen noch 20 weitere Mitarbeiter für die Kommunikation zuständig sein. Diese Mitarbeiter sollen arbeiten wie echte Journalisten auch, schreibt der "Focus". Fokussieren sollen sie sich auf Themen, die laut AfD-Fraktionschefin Alice Weidel von anderen Medien "unter den Teppich gekehrt werden". Verbreitet werden die AfD-Inhalte dann vor allem über die sozialen Netzwerke.

Der "Focus" berichtet außerdem, dass die Mitarbeiter in dem Newsroom im Schichtbetrieb arbeiten sollen, damit wäre der Newsroom rund um die Uhr besetzt. Weidel erklärte gegenüber dem Nachrichtenmagazin, das Vorhaben sei eine "innovative Zeitenwende in der Bundesrepublik". So lange die AfD von vielen Medien "ignoriert oder mit Fake News gezielt schlechtgemacht wird, kann es nur diesen Weg geben", so Weidel.

Offensichtlich will die Partei künftig auch vor allem mit Bewegtbildinhalten punkten. Wie der "Focus" nämlich auch berichtet, wurde in den Fraktionsräumen der AfD im Berliner Jakob-Kaiser-Haus ein eigenes TV-Studio eingerichtet. AfD TV sozusagen. Das wäre gar nicht so neu: In Österreich betreibt die rechtspopulistische FPÖ schon seit Jahren ihren eigenen Kanal - FPÖ TV.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.