© Axel Springer / WeltN24
Sechseinhalb Jahre alte Kolumne

AfD will im Bundestag über Yücel-Kolumne diskutieren

 

Am Donnerstagnachmittag soll im Bundestag auf Antrag der AfD über eine sechseinhalb Jahre alte, satirische Kolumne von Deniz Yücel diskutiert werden. Der DJV spricht von einem Missbrauch des Parlaments für Medienhetze

von Uwe Mantel
21.02.2018 - 12:20 Uhr

Als Deniz Yücel nach einem Jahr und zwei Tagen aus türkischer Untersuchungshaft entlassen wurde, da herrschte vor allem Freude und Erleichterung. Eine Ausnahme bildeten die AfD und einige ihrer Anhänger. Anlass: Yücel hat in der Vergangenheit auch manch provokative Meinungsäußerungen getätigt, etwa 2011 in einer "taz"-Kolumne zum Thema Geburtenschwund unter dem Titel "Super, Deutschland schafft sich ab!". Aus dieser satirischen Kolumne werden schon seit Monaten immer wieder einzelne Sätze ohne Gesamtzusammenhang zitiert - etwa der: "Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite."

Nun hat die AfD eine Debatte über die "Äußerungen von Deniz Yücel" auf die Tagesordnung der morgigen Bundestags-Sitzung setzen lassen. Ab 17:15 Uhr soll demnach 45 Minuten über den Antrag der AfD-Fraktion auf eine Missbilligung der sechseinhalb Jahre alten, im Rahmen einer Kolunne getätigten Äußerungen debattiert werden.

Der Deutsche Journalisten-Verband wirft der AfD-Fraktion angesichts dessen vor, das Parlament für Medienhetze missbrauchen zu wollen. "Es ist geradezu absurd, dass die AfD den Bundestag als Bühne für ihr gestörtes Verhältnis zur Presse- und Meinungsfreiheit benutzen will", so der Bundesvorsitzende Frank Überall. Erneut stelle die AfD unter Beweis, dass sie nicht zwischen journalistischen Stilformen unterscheiden könne. Bewusst versuche sie, satirische Äußerungen als Tatsachenbehauptungen hinzustellen. "Das sollten sich die Abgeordneten der anderen Parteien nicht bieten lassen." Auch mit diesem Text hat die AfD aber ihr Ziel natürlich bereits erreicht: Schlagzeilen zu generieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.