Maischberger © WDR/Annika Fußwinkel
Talk mit inkludiertem "Weltspiegel extra"

Vor "No Billag": Maischberger lässt über ARD/ZDF diskutieren

 

In der Schweiz wird am Sonntag über die Abschaffung der Rundfunkgebühren abgestimmt. Weil es auch hierzulande viele Kritiker der Öffentlich-Rechtlichen, fragt Sandra Maischberger am Mittwoch: "Wozu brauchen wir noch ARD und ZDF?"

von Uwe Mantel
27.02.2018 - 16:12 Uhr

"No Billag" - über diese Initiative stimmen die Schweizer am kommenden Sonntag ab und entscheiden damit über den Fortbestand des dortigen öffentlich-rechtlichen Rundfunks in seiner bisherigen Form. Und die Schweiz ist längst nicht das einzige Land, in dem den Öffentlich-Rechtlichen der Wind stärker ins Gesicht bläst. Diese Tatsache wird am Mittwoch auch im Ersten thematisiert. Sandra Maischberger talkt dann zum Thema "Wozu brauchen wir noch ARD und ZDF"?

In die wie immer um 22:45 Uhr startende Talkshow wird diesmal ein 30-minütiges "Weltspiegel extra" eingebunden, in dem ARD-Korrespondenten über die Situation des Rundfunks in ihren Ländern berichten - von Polen über Frankreich, Österreich, Großbritannien, Italien, Norwegen und natürlich auch die Schweiz.

Bei der Diskussion im Studio dürfte vor allem die stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Beatrix von Storch als Gegnerin von ARD und ZDF auftreten, Georg Kofler hat sich in seinem Leben zudem mehr als einmal über die Ungerechtigkeiten durch die Gebührenfinanzierung der Öffentlich-Rechtlichen ereifert. Sie treffen auf WDR-Intendant Tom Buhrow, "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay, Thomas Gottschalk, der lange in Diensten der Öffentlich-Rechtlichen stand und den Schweizer Kabarettisten Emil Steinberger, ein Kritiker der "No Billag"-Initiative.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.