ZDF Enterprises © ZDF Enterprises
Erste Zusammenarbeit dieser Art

ZDF Enterprises koproduziert Fußball-Serie "The Window"

 

Nicht nur spielen Japan, Belgien und Deutschland bei der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft, Vertreter der drei Länder arbeiten nun auch zusammen an einer Fußball-Serie. "The Window" ist die allererste europäisch-japanische Drama-Koproduktion.

von Kevin Hennings
14.06.2018 - 11:24 Uhr

Heute um 17 Uhr wird die 21. Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau angepfiffen. Passend dazu kündigt die ZDF Enterprises nun an, gemeinsam mit Fuji TV und den belgischen Firmen Panenka und Belga-Films die erste europäisch-japanische Drama-Koproduktion produzieren zu wollen, die sich um das runde Leder und das Geschäft dahinter dreht. Die geplante Serie hört auf den Titel "The Window" und beginnt am Ende der englischen Fußballsaison. Heiter und fröhlich, wie die Stimmung zur WM, wird es aber weniger, fokussiert sich das Primetime-Drama doch auf die düsteren Facetten des Multimillionen-Dollar-Geschäftes. Konzipiert wurde die Serie ursprünglich von der in Berlin ansässigen Produktionsfirma Boogie Entertainment. 

Mit "The Window" ist das Transferfenster gemeint, welches sich unter anderem dann öffnet, wenn eine Saison zu Ende geht. Die zehnteilige erste Staffel will hier ansetzen und verfolgt die zehn Wochen des Jordan Burdett, einem 17-jährigen Wunderkind, das auf der Wunschliste eines jeden größeren Fußballclubs der Welt steht. Was als Tauziehen über den ersten Profi-Vertrag eines jungen Mannes beginnt, entwickelt sich zu einer großen, düsteren und kriminellen Verschwörung. Außerdem stehen Rundfunkrechte in Milliardenhöhe zur Versteigerung an, und die Geldleute des Fußballs befinden sich auf Kollisionskurs mit den Fußballverbänden.

"'The Window' ist ein spannendes menschliches Drama, das für die Fußballwelt das darstellt, was 'House of Cards' für die Politik war", sagt Robert Franke, VP ZDFE.drama bei ZDF Enterprises. "Eine einzigartige Mischung aus machiavellischen horizontalen Handlungssträngen wie bei 'Game of Thrones' und fesselnde charakter-getriebene Serien wie 'Billions', bei der moralisches Recht und Unrecht mit Ambition und der Bereitschaft verschwimmen, für den Erfolg alles zu tun."

Taka Hayakawa, Director for Worldwide Production and Business Development bei FUJI Television Network, geht noch weiter: "Überlegen Sie einmal: an wie viele Dramaserien des letzten Jahres können Sie sich noch erinnern? Eine? Vielleicht zwei? Es ist offensichtlich, dass die Dramaproduktionen der letzten Zeit keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen; was schlicht heißt, dass sie nicht unterhaltsam genug sind. Wir hoffen, eine spannende und besondere Dramaserie über Fußball und Macht produziert zu haben, unter dem geballten Einsatz der Kreativität von sowohl Asien als auch Europa. Ich bin davon überzeugt, dass diese neue Dramaserie die beste Serie des Jahres 2019 sein wird."

Während noch nicht geklärt ist, wie der Cast aussehen wird, steht der Drehbuchautor mit James Payne ("Hooten & The Lady") bereits fest. Der Brite erklärt: "Es ist aufregend und angemessen, mit Weltklasse-Produzenten für ein Drama über diesen weltweit beliebten Sport zusammenzuarbeiten. Genau wie viele andere Fans hänge auch ich in den Sommermonaten an meinem Telefon und verfolge die Ereignisse des Transferfensters. Aber hinter jeder Deadline steckt eine menschliche Geschichte mit hohem Einsatz; und für viele ist der Geschäftsabschluß das eigentliche Spiel." 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.