GZSZ Frankreich © UFA/Rolf Baumgartner
Nach Frankreich und Belgien

UFA verkauft RTL-Soap "GZSZ" erstmals ins Ausland

 

Die RTL-Dauersoap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ("GZSZ") ist demnächst auch in Frankreich und Belgien zu sehen. UFA Serial Drama hat die Serie erstmals ins Ausland verkauft, zugeschlagen haben ausgerechnet zwei öffentlich-rechtliche Sender.

von Timo Niemeier
21.06.2018 - 10:02 Uhr

Seit 1992 ist "GZSZ" nun schon bei RTL zu sehen und in dieser Zeit ist die Serie zu einem der wichtigsten Stützpfeiler des Senders geworden. Regelmäßig schauen fast drei Millionen Menschen zu, der Marktanteil liegt nicht selten bei mehr als 20 Prozent. Nun ist es UFA Serial Drama gelungen, die Serie erstmals ins Ausland zu verkaufen. Ab Juli wird "GZSZ" auch in Frankreich und Belgien zu sehen sein.


Unter dem Titel "Au Rythme de la vie" ("Im Rhythmus des Lebens") läuft "GZSZ" in einer synchronisierten Fassung ab Juli in den beiden Ländern. Zugeschlagen haben mit France 2 (Frankreich) und La Deux (Belgien) ausgerechnet zwei öffentlich-rechtliche Kanäle. Beide Sender steigen mit Folge 6.063 in die Serie ein, diese lief erstmals im August 2016 bei RTL. France 2, der größte öffentlich-rechtliche Sender Frankreichs, will zunächst 80 Folgen werktags um 9:50 Uhr ausstrahlen.

"GZSZ"-Produzentin Petra Kolle sagt: "Wir freuen uns sehr, dass ‘Gute Zeiten, schlechte Zeiten’ jetzt auch in Frankreich und Belgien zu sehen ist. Ein Beweis dafür, dass wir mit unseren Geschichten nicht nur den deutschsprachigen Raum erreichen, sondern auch den internationalen Markt. Der Verkauf ist ein weiterer Meilenstein in der beispiellosen Erfolgsgeschichte von ‘GZSZ’."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.