Netflix © Netflix
Das wartet in den nächsten Monaten

Netflix: Neue Serien und ein Ausblick auf den Herbst

 

Netflix hat neue Serien vom Macher von "Haus des Geldes" sowie von Oscar-Preisträgerin Octavia Spencer vorgestellt. Zudem steht inzwischen fest, wann es ein Wiedersehen mit Teenager-Hexe "Sabrina" geben wird und wann Chuck Lorres neue Comedy startet

von Uwe Mantel
30.07.2018 - 15:34 Uhr

In diesen Tagen findet in Beverly Hills wieder die TCA Summer Press Tour statt - Sender stellen da vor den Journalisten der Television Critics Associations ihre Pläne für die nächsten Monate vor und stellen sich auch den Fragen der Journalisten. Auch Netflix nimmt an diesem Event teil und hat in diesem Zusammenhang zwei neue Serien angekündigt. So wird zum Einen Oscar-Preisträgerin Octavia Spencer die neue Miniserie "Madam C.J. Walker" nicht nur produzieren, sondern darin auch gleich die Hauptrolle übernehmen.

"Madam C.J. Walker" war Amerikas erste Self-Made-Millionärin. Die in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsene C.J. Walker erfand ein Haarpflegemittel und entwickelte daraus ein ganzes Kosmetikunternehmen. Erzählt wird die Geschichte, wie sie das als Afroamerikanerin in der feindlichen Umgebung des Amerikas um die Jahrhundertwende geschafft hat. Es geht um epische Rivalitäten, stürmische Ehen und auch ihre Familie. Basis der achtteiligen Serie, die von Nicole Asher geschrieben wird, ist das Buch "On A Own Ground" von A'Lelia Bundles. Als Showrunner fungieren Janine Sherman Barrois und Elle Johnson.

Die zweite neue Serie komt von Alex Pina - dem kreativen Kopf hinter der spanischen Serie "La Casa de Papel" ("Haus des Geldes"), die dank Netflix zum Welterfolg wurde. Nun arbeitet er für Netflix an "White Lines". Zum Plot: 20 Jahre nachdem ein einst legendärer DJ aus Manchester auf Ibiza spurlos verschwunden ist, wird sein Leichnam gefunden. Seine Schwester kehrt auf die spanische Insel zurück, um herauszufinden, was geschehen ist. Ihre Nachforschungen führen sie durch eine aufregende Welt voller Dance-Music, Superyachten, Lügen und Vertuschungen. Sie ist dazu gezwungen, sich den dunkleren Seiten ihrer eigenen Person zu stellen.

Zudem hat Netflix eine ganze Reihe an Startterminen bereits bekannter Projekte bekannt gegeben. Die Miniserie "Maniac" mit Emma Stone und Jonah Hill etwa wird früher als erwartet ab dem 21. September zu sehen sein, wie aus einem nun veröffentlichten Trailer hervorgeht. Die beiden Hauptfiguren nehmen an einem neuen, radikalen Pharmaexperiment teil. Justin Theroux hat Pillen erfunden, von denen er behauptet, dass sie jedes mentale Problem einfach ohne Nebenwirkungen beheben könnten. Die Dinge entwickeln sich aber nicht so wie geplant. Ebenfalls einen neuen Trailer gibt's für die zweite Staffel von "Ozark". Hier werden die neuen Folgen bereits am 31. August auf einen Schlag veröffentlicht.

Chuck Lorre, der dem Network-Fernsehen einige der größten Sitcom-Hits beschert hat - man denke nur an "Two and a half Men" und "The Big Bang Theory" - hat bekanntlich nun für Netflix eine neue Serie produziert: "The Kominsky Method". Lorre hat bei der Pilotfolge sogar höchstselbst Regie geführt und gemeinsam mit Al Higgins und David Javerbaum das Skript geschrieben. Nicht nur hinter der Kamera ist die achtteilige halbstündige Serie hochkarätig besetzt, die Hauptrollen spielen Oscar-Preisträger Michael Douglas und Alan Arkin. Douglas spielt den einstmals berühmten Schauspieler Sandy Kominsky, Arkin ist in der Rolle seines langjährigen Agenten zu sehen. Und es geht darum, wie sie sich im fortgeschrittenen Alter in Los Angeles schlagen - einer Stadt, in der Jugendlichkeit und Schönheit so viel zählen. Los geht's hier am 16. November.

Bereits am 26. Oktober feiert das "Sabrina"-Reboot "Chilling Adventures of Sabrina" mit Kiernan Shipka in der Hauptrolle Premiere auf Netflix. Die Macher versprechen eine dunkle Coming-of Age-Geschichte in der Welt von Horror, Okkultismus und natürlich Hexerei. Sabrina kämpft darin, ihre zweigeteilte Herkunft - halb Hexe, halb Sterbliche - zusammenzubekommen, während die dunklen Mächte sie selbst, ihre Familie und die Menschheit bedrohen. Das Skript zur Serie stammt von "Riverdale"-Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa. Einen Einblick in die neue Serie "The Innocents" gibt's unterdessen in einem nun auf YouTube veröffentlichten Featurette. In der Serie geht's um die beiden Teenager Harry und June, die vor ihren Familien flüchten, um zusammen zu sein - und dabei feststellen, dass June offenbar über übernatürliche Kräfte verfügt. Zu sehen gibt's die Serie schon am 24. August. Am 21. September startet dann zudem "The Good Cop". Tony Danza spielt darin einen liebenswerten, aber nicht unbedingt ehrenhaften ehemaligen NYPD-Cop, der niemals die Regeln befolgt hat. Er lebt mit seinem Sohn Tony Jr. zusammen - der das ebenfalls fürs NYPD arbeitet, aber das genaue Gegenteil ist und jede Regel aufs genaueste einhalten will. Tony Sr. kann sich mit Ratschlägen an Tony Jr. da natürlich nicht zurückhalten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.