Constantin Medien © Constantin Medien
"Beachtlicher Weg zurückgelegt"

Constantin Medien bestätigt Prognose fürs Gesamtjahr

 

Hinter Constantin Medien liegen turbulente Zeiten - und allmählich wird das Fahrwasser wieder ruhiger. Obwohl Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr unter den Erwartungen lagen, wurde die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt.

von Alexander Krei
22.08.2018 - 19:42 Uhr

Constantin Medien hat seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt und seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt, obwohl die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Konzerns in den vergangenen Monaten unter den eigenen Erwartungen lagen. Der Umsatz betrug 60,5 Millionen Euro, was einem Rückgang von 69,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Das sei vor allem auf die Entkonsolidierung der Highlight Communications AG.

Diese wirkte sich auch aufs Betriebsergebnis aus, das bei -4,8 Millionen Euro lag im Vergleich zu 43,3 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2017. Positiv hätten sich jedoch geringere Personalkosten ausgewirkt, unter anderem durch die Reduzierung des Vorstands von drei auf zwei Mitglieder. Dem standen jedoch hohe Rechts- und Beratungskosten gegenüber, wie Constantin Medien erklärte.

Das Sport-Segment bereitete unterdessen im ersten Halbjahr Probleme - hier macht sich der Wegfall der Umsatzerlöse aus dem nicht verlängerten Produktionsrahmenvertrag zwischen Plazamedia und Sky bemerkbar. Der Pay-TV-Sender produziert seine Sportsendungen seit einem Jahr selbst.

Trotz mancher Widrigkeiten äußerte sich Olaf Schröder, Vorstandsvorsitzender von Constantin Medien, zufrieden. "Unser Konzern hat nach dem Zickzackkurs in den vergangenen Jahren in den zurückliegenden knapp zwölf Monaten einen beachtlichen Weg zurückgelegt. Insbesondere haben wir Rechtsstreitigkeiten beendet und unseren Konzern durch die vollständige Rückzahlung der Unternehmensanleihe komplett entschuldet."

Nun könne man den Fokus wieder verstärkt auf die strategische Ausrichtung des Konzerns und das operative Geschäft im Sportmedienbereich legen. Für das Gesamtjahr 2018 erwartet Constantin Medien einen Konzernumsatz zwischen 110 und 130 Millionen Euro und ein auf die Anteilseigner entfallendes Konzernergebnis zwischen -1,5 Millionen und -4,5 Millionen Euro.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.