Barbara Schöneberger © REGIOCAST/PR
Zusammen mit Regiocast

Schöneberger startet nun auch eigenen Radiosender

 

Im Fernsehen ist Barbara Schöneberger quasi omnipräsent, seit einiger Zeit hat sie auch ein eigenes Print-Magazin. Jetzt wird bekannt: Bald kommt auch ein eigener Radiosender hinzu. Den startet die Entertainerin bereits in wenigen Wochen gemeinsam mit Regiocast.

von Timo Niemeier
10.09.2018 - 11:59 Uhr

Barbara Schöneberger moderiert bereits seit Jahren den Deutschen Radiopreis, zuletzt Ende der vergangenen Woche. Nun horcht die Branche auf: Schöneberger wird bereits Mitte Oktober gemeinsam mit der Radioholding Regiocast einen eigenen Radiosender an den Start bringen. Name: Barbaradio. Das bestätigten Schöneberger und Regiocast-Geschäftsführer Rainer Poelmann in einem Interview mit dem Branchendienst "w&v". Einen genauen Start-Termin gibt es noch nicht, diesen wolle man aber rechtzeitig vor dem Launch bekanntgeben.

Man bereite sich nun schon seit rund drei Monaten auf das Projekt vor, sagt Schöneberger in dem Interview. Man habe Sachen vorproduziert, wolle aber so aktuell wie möglich sein. "Natürlich kann ich nicht 24 Stunden am Tag im Radiosender sitzen und live Radio machen. Aber wir werden das so zeitnah vorbereiten, dass ich schon ganz nah dran bin an den Dingen, die passieren. Viele Rubriken sind vorbereitet, stehen auch schon fest", so Schöneberger. Konkrete Details sollen folgen. Fest steht: Der Kanal soll 24 Stunden am Tag senden, sieben Tage die Woche.

Rainer Poelmann
© REGIOCAST/PR
Einige Rubriken sollen auch mit der Redaktion von "Barbara", Schönebergers G+J-Zeitschrift, abgestimmt werden. "Natürlich sind wir mit dem Verlag in einem sehr freundschaftlichen Austausch und haben schon viele Anknüpfungspunkte gefunden. Wir bespielen allerdings konzeptionell zwei vollkommen unterschiedliche Welten", sagt Poelmann im "w&v"-Interview, dadurch könne man auch andere Werbekunden ansprechen als G+J. Barbaradio sei ein tägliches Medium und man wolle sich auf das konzentrieren, was Audio stark mache: "Gespräch, Interaktion, Musik für jede Lebenslage und ein hörbares Lebensgefühl ‘Schöneberger’." Beautytipps und Modestrecken soll es, anders als beim Magazin, nicht geben.

Zu hören gibt es den Sender zunächst nur digital, angesiedelt sein wird Barbaradio bei der Regiocast-Digital-Unit in Berlin. Bereits seit April sitzt dort eine Redaktion, die sich nur um den neuen Sender kümmert. "Ob im Rahmen unserer Idee einer umfassenden Audioplattform noch weitere Verbreitungswege dazukommen, werden wir später entscheiden. Dazu müssen wir uns die Rahmenbedingungen sehr genau anschauen. Aber nichts ist unmöglich", sagt Regiocast-Chef Poelmann. Zielgruppe von Barbaradio seien Frauen Mitte 40, so Schöneberger. "Ich glaube, dass wir eine Riesenzielgruppe sind, vornehmlich weiblich, die ich erreichen kann, die ich erreichen möchte, die ich auch mit meiner Zeitschrift und der NDR-Talkshow, vielleicht auch mit den Sendungen bei RTL sowieso schon erreiche. Genau an solche Leute richte ich mich auch: Frauen, die im Leben stehen, die wahrscheinlich auch Kinder erziehen." Ausschließen wolle man aber niemanden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.