Deutsche Welle © DW
"Anschuldigungen glaubwürdig"

Vorwürfe sexueller Belästigung: DW entlässt Mitarbeiter

 

Die Deutsche Welle (DW) hat sich von einem Mitarbeiter getrennt, gegen den Vorwürfe sexueller Belästigung laut geworden sind. Der Sender erklärt, man halte die vorgebrachten Anschuldigungen für "glaubwürdig".

von Timo Niemeier
15.09.2018 - 09:44 Uhr

Gerade erst hat die unabhängige Prüferin Monika Wulf-Mathies die Vorgänge beim WDR durchleuchtet, vor einigen Tagen stellte sie ihren Abschlussbericht über die zahlreichen Vorwürfe sexueller Belästigung und Machtmissbrauch beim Sender vor. Nun hat auch die Deutsche Welle ihren ersten entsprechenden Fall. Wie die dpa unter Berufung auf einen Beitrag im Intranet des Senders berichtet, habe sich die DW von einem Mitarbeiter, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, getrennt.

DW-Sprecher Christoph Jumpelt bestätigte den Vorgang gegenüber DWDL.de und erklärte, zum aktuellen Zeitpunkt keinen weiteren Kommentar zum Vorfall abzugeben. Im Intranet des Senders heißt es demnach: "Kürzlich wurde der Geschäftsleitung der DW ein Fall von möglicher sexueller Belästigung zur Kenntnis gebracht". Eine "unverzüglich eingeleitete Untersuchung" habe ergeben, dass "die vorgebrachten Anschuldigungen als glaubwürdig einzustufen sind."

Daher habe man die entsprechenden Konsequenzen gezogen, die beschuldigte Person arbeitet mittlerweile nicht mehr für den Auslandssender. Dass der Vorfall überhaupt bekannt wurde, liegt offenbar an einer Aufklärungskampagne, die der Sender im Frühjahr gestartet hatte. "In vielen persönlichen Gesprächen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Abteilungen und Redaktionen haben der Intendant und die Verwaltungsdirektorin der DW die Linie der Nulltoleranz erläutert", heißt es im DW-Intranet. Daraufhin habe sich schließlich eine Mitarbeiterin gemeldet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.