Nuhr im Ersten - Der Satiregipfel © rbb/Thomas Ernst
"Das hätte unsere Redaktion bemerken müssen"

ARD entschuldigt sich für "missglückten" Nuhr-Trailer

 

In einem Trailer hat Dieter Nuhr auf die neueste Ausgabe seiner Show hingewiesen und nahm auch Bezug auf den 9. November - unter anderem das Datum der Reichspogromnacht. Bei der ARD spricht man von einem "missglückten Trailer".

von Timo Niemeier
09.11.2018 - 12:00 Uhr

1,84 Millionen Menschen haben am Donnerstagabend die neueste Ausgabe von "Nuhr im Ersten" mit Dieter Nuhr gesehen, der Marktanteil lag bei 10,6 Prozent. Nun ist der Comedian wegen eines Trailers, in dem er auf die Ausgabe hingewiesen hatte, in die Kritik geraten. In der kurzen Ankündigung sagt Nuhr: "Man sagt ja immer: Der 9. November, das ist ein wichtiger Tag in der deutschen Geschichte. Der wichtigere Tag ist aber eigentlich der 8. November, denn da kommt wieder 'Nuhr im Ersten'."

Der 9. November ist ein geschichtsträchtiger Tag in Deutschland. An diesem Tag ist nicht nur die Mauer gefallen, 1938 fanden hier auch die Novemberpogrome statt. Es war der Auftakt zum Holocaust. Vor allem in den sozialen Netzwerken wird Nuhr seit der Ausstrahlung vorgeworfen, die Pogrome relativiert zu haben. Besonders unglücklich: Die kurze Ankündigung lief auch in einem Trailer-Block am Montagabend im Anschluss an den "Antisemitismus-Report".

Der für die Sendung zuständige RBB hat sich mittlerweile für den Trailer entschuldigt. Ein Sendersprecher sagt: "Der Trailer ist missglückt, das hätte unsere Redaktion bemerken müssen. Wir können uns nur dafür entschuldigen, dass das nicht geschehen ist." Dieter Nuhr Antisemitismus zu unterstellen, sei jedoch "absurd". Das wisse jeder, der ihn kenne.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.