Quipp © P7S1 Puls 4
ProSiebenSat.1 greift an

Live-Quiz-App "Quipp": Großer Aufschlag mit "The Voice"

 

Eine Beta-Phase läuft bereits seit einigen Wochen, nun geht ProSiebenSat.1 mit seiner Live-Quiz-App "Quipp" nach dem Vorbild des US-Erfolgs "HQ Trivia" offensiv an den Markt - mit Promo während und einem Special zu "The Voice of Germany"

von Uwe Mantel
05.12.2018 - 08:00 Uhr

Vor knapp drei Wochen gab ProSiebenSat.1 seinen Einstieg in den Markt der Live-Quiz-Apps bekannt, zunächst allerdings in Österreich. Doch nicht nur dort geht seither täglich um 20 Uhr "Quipp" auf Sendung, ohne große Ankündigung oder Bewerbung startete damals auch in Deutschland eine Beta-Phase, während der sich zuletzt schon knapp 3.000 Mitspieler zusammengefunden haben.

Zunächst zum Ablauf: "Quipp" funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das US-Vorbild "HQ Trivia". Jeder kann kostenfrei mitspielen, immer um 20 Uhr findet eine via App übertragene Live-Show statt, in der zehn Multiple-Choice-Fragen mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad zu beantworten sind. Den Gesamtgewinn in Höhe von derzeit 1.000 Euro teilen sich alle Mitspieler, die alle Fragen beantworten konnten - wer vorher ausscheidet, geht leer aus. Das Geld wird dann via Paypal ausgezahlt.

In den USA wurde "HQ Trivia" binnen kürzester Zeit zum Megaerfolg, zählte in den besten Zeiten gleichzeitig über eine Million Mitspieler. Das sorgte weltweit für zahlreiche Nachahmer, auch in Deutschland gab es vor "Quipp" bereits zahlreiche Versuche - allerdings ebbte der Hype zuletzt schon wieder spürbar ab. Der deutsche Marktführer "Cash Show" hatte zwischenzeitlich über 70.000 Mitspieler, hat zuletzt aber die Zahl der Shows drastisch reduziert und zählt inzwischen weniger als 20.000 Nutzer. Andere Wettbewerber wie "Foxy Quiz", "Cash Battle" oder auch die deutsche Version von "HQ Trivia" haben schon wieder ganz aufgegeben, befinden sich in einer unbestimmten Pause (wie "Prime Wizz"), haben die Moderation gestrichen (wie "Quiz Hero") oder die Gesamt-Gewinnsumme massiv reduziert (wie "10 Runden, 10 Sekunden").

ProSiebenSat.1 lässt sich davon nicht abschrecken, sondern vertraut auf die Zugkraft seiner Fernseh-Marken - neben dem leicheren Zugang zu potentiellen Sponsoren fraglos einer der großen Vorteile im Vergleich zu unabhängigen Startups. Und so hat man für einen großen Aufschlag gleich sein größtes Zugpferd im Stall ausgewählt: Die Castingshow "The Voice of Germany". Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, wird man während der Sendung auf "Quipp" hinweisen und dann direkt im Anschluss an die TV-Show um 22:40 Uhr eine Sonderausgabe des App-Quiz starten, in der es dann Fragen rund um "The Voice" geben wird. Zwei der "Voice"-Coaches werden dafür auch in "Quipp" auftreten, genaue Namen nannte ProSiebenSat.1 noch nicht.

Dafür ist inzwischen bekannt, wer als Moderator durch die deutsche "Quipp"-Ausgaben führen wird: Im Wechsel stehen Melissa Khalaj (bekannt u.a. aus "Promi Big Brother - Die Late Night Show"), Marc Semmler (u.a. Reporter bei "Galileo") und Newcomer Philipp Nastaly vor der Kamera. Sie lesen nicht nur Fragen und Antworten vor, sondern geben auch Zusatz-Informationen zu den Antworten und begrüßen die Mitspieler zu Beginn - im Vergleich zu anderen Wettbewerbern war hier während der Beta-Phase der letzten Tage zumindest das Bemühen zu erkennen, ein bisschen mehr Inhalte als das Runterrattern von Grüßen rüberzubringen. Einen Chat innerhalb der App gibt's übrigens nicht - je höher die Zahl der Mitspieler, desto weniger sinnvoll erscheint der allerdings auch, weil den vielen Nachrichten dann kaum zu folgen ist. Zum Austausch verweist ProSiebenSat.1 lieber auf die Facebook-Seite, auf der auch Hinweise zu Fragen der kommenden Show gegeben werden sollen.

Eun-Kyung Park, Chief Digital Officer Entertainment ProSiebenSat.1, erklärt gegenüber DWDL.de: "Mit 'Quipp' geben wir den Startschuss für mobiles Live-Entertainment und bauen damit auch unsere digitale Reichweite aus. Gleichzeitig bildet unsere neue App die Basis für weitere mobile Produkte, mit denen wir im kommenden Jahr die Zuschauer unterhalten möchten. Ob linear im Fernsehen oder jetzt auch mobil in der App: Live-Unterhaltung gehört zum Kerngeschäft von ProSiebenSat.1, ganz unabhängig davon, über welches Gerät die Zuschauer unsere Inhalte abrufen. Außerdem begünstigt unser starkes TV-Geschäft viele Möglichkeiten der redaktionellen Zusammenarbeit, die den Spaß an Quipp noch zusätzlich steigern – die Quipp-Sondersendung zu 'The Voice of Germany' ist dafür der Auftakt."

Über den Autor

Uwe Mantel ist stellvertretender Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Schaut seit den 80ern Fernsehen und schreibt seit 2004 auch darüber. Kann sich sowohl in gute Serien als auch trockene Zahlen vertiefen. Und seine fränkische Herkunft nicht verleugnen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.