Universal TV © NBCU
Für Universal TV

NBC Universal erwirbt Red-Arrow-Serie "Departure"

 

Die von Red Arrow Studios produzierte Verschwörungs-Serie "Departure" findet mit Universal TV eine Heimat. Der zu NBC Universal gehörende Pay-TV-Sender plant die Premiere für dieses Jahr. Die Serie handelt von einem verschwundenen Flugzeug.

von Kevin Hennings
07.01.2019 - 15:16 Uhr

NBC Universal International Networks hat die Ausstrahlungsrechte an der von Red Arrow Studios produzierten Serie "Departure" für Europa und Afrika erworben. Die Thriller-Serie dreht sich um ein Flugzeug mit 250 Passagieren, welches zwischen dem JFK Airport in New York und dem Heathrow Airport in London plötzlich verschwindet. In Deutschland wird die Serie, die in Ko-Produktion mit Starling Television entstand, im Laufe des Jahres beim Bezahlsender Universal TV zu sehen sein. 


"Die packende Story von 'Departure' –-voller Verschwörung, Mystery und faszinierender Charaktere - passt hervorragend zu unseren internationalen Channel-Brands und wird unsere Zuschauer durch ihre Spannung absolut packen", sagte Steve Patscheck, EVP Global Programming bei NBCUniversal International Networks. Bo Stehmeier, Präsident der Red Arrow Studios: "Zuschauer in ganz Europa und Afrika werden von der actiongeladenen, spannenden Handlung und der Starbesetzung begeistert sein."

Darum geht es in "Departure": Das Passagierflugzeug mit der Flugnummer 716 fliegt über den Atlantik und verschwindet plötzlich. Vermutet wird ein Absturz, den auch die nun verwitwete Luftfahrtforscherin Kendra Malley (Archie Panjabi, "The Good Wife") betrifft. Von ihrem ehemaligen Chef und Mentor Howard Lawson (Christoph Plummer, "All The Money In The World") wird sie dazu einberufen, den Fall zu untersuchen. 

Unter den Augen der Weltöffentlichkeit beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Kendra und ihr Team versuchen unter Hochdruck das fehlende Flugzeug zu lokalisieren und potentielle Überlebende zu finden. Dabei müssen sie sich mit einer Vielzahl von Verdächtigen und unterschiedlichen Motiven auseinandersetzen, von Selbstmord des Piloten und Terrorismus über politisch motivierten Mord und Systemversagen, um herauszufinden, was wirklich mit Flug 716 passiert ist, und um zu verhindern, dass dies erneut geschehen könnte.

Neben Archie Panjabi und Christoph Plummer sind auch Kris Holden-Ried ("Vikings"), Claire Forlani ("Hawaii Five-O"), Rebecca Liddiard ("Frankie Drake Mysteries") sowie Shazad Latif ("Star Trek: Discovery") Teil des Casts. Die Regie bei "Departure" führt T.J. Scott. Die erste Staffel besteht aus sechs einstündige Episoden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.