Medienboard Berlin-Brandenburg © Medienboard
Kooperation mit RTL II

Medienboard findet ersten Sender für New-Media-Förderung

 

Neben Filmen und High-End-Serien fördert das Medienboard Berlin-Brandenburg im Bereich New Media auch andere serielle Formate, Games und VR-Projekte. Mit RTL II hat man nun einen ersten Sender gefunden, der künftig in diesen Fördertopf einzahlen wird.

von Timo Niemeier
05.04.2019 - 11:07 Uhr

RTL II und das Medienboard Berlin-Brandenburg sind eine Kooperation eingegangen. Dadurch zahlt der Sender in die New-Media-Förderung des Medienboards ein - das ist eine Premiere. RTL II ist damit der erste Sender, der für diese Förderung Gelder frei macht. Im Bereich New Media werden neben seriellen Formaten aus den Bereichen Factual, Entertainment und Fiction auch unter anderem Games und VR-Projekte gefördert. Darüber hinaus gibt es beim Medienboard auch ganz klassisch den Förderbereich für Filme und High-End-Serien.


Die Fördergelder aus dem Bereich New Media stammen überwiegend von den Bundesländern, 2018 lag die Fördersumme bei rund drei Millionen Euro. Etwa eine Million Euro gingen in die Entwicklung und Produktion serieller Formate. Wie viel RTL II nun in den Topf einbezahlt, ist nicht bekannt. Vergeben werden die Fördergelder für Entwicklung und Produktion serieller Formate mit besonderem Bezug zu Berlin-Brandenburg.

Tom Zwiessler, Bereichsleiter Programm RTL II, sagt: "Durch die Partnerschaft mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg legen wir künftig bei der Produktion serieller Formate noch mehr Fokus auf diese für TV-Macher besonders interessante Region. Wir freuen uns auf die kreativen Impulse und Möglichkeiten, die diese Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Inhalte für junge Mediennutzer eröffnet."

Helge Jürgens, Geschäftsführer Medienboard Berlin-Brandenburg, ergänzt: "Mit RTL II haben wir einen wichtigen Partner bei der Produktion von neuen, innovativen deutschen Serienformaten an Bord! Die sich weiter verändernden Sehgewohnheiten erfordern neue Erzählweisen, Auswertungsformen und Finanzierungsmodelle. Die Entscheidung von RTL II, in die New-Media-Förderung des Medienboard einzuzahlen, ist ein wichtiger Schritt, diese Entwicklung aktiv voranzutreiben. Gemeinsam vergrößern sich die Möglichkeiten, neuen Content zu fördern. Die Märkte der Zukunft zu erschließen sowie die Sicherung der Monetarisierung des neuen, digitalen Konsums ist unser gemeinsames Ziel!"

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.