Kachelmann Riverboat © MDR/Kirsten Nijhof
ARD bestätigt entsprechende Überlegungen

Erfolgreiche Talks der Dritten bald im Ersten zu sehen?

 

Die Dritten sind am späten Freitagabend mit ihren Talks seit jeher sehr erfolgreich unterwegs. Diesen Erfolg hat man auch beim Ersten genau registriert. Nun gibt es Überlegungen, die Sendungen ins Hauptprogramm zu befördern.

von Timo Niemeier
06.04.2019 - 08:43 Uhr

Sie heißen "Kölner Treff", "3 nach 9", "Nachtcafé", "Riverboat" und "NDR Talk Show" - mit diesen Diskussionssendungen sind die Dritten am Freitagabend meist sehr erfolgreich unterwegs. Nun gibt es Überlegungen innerhalb der ARD, die Sendungen ins Hauptprogramm zu holen. Unter der Überschrift "Geheimer Talkshow-Plan für die ARD" berichtet die "Bild" über ein entsprechendes Vorhaben im Senderverbund. Demnach soll es, zusätzlich zu den regulären Ausgaben, weitere Folgen der Talks im Ersten geben.

Die verschiedenen Talks würden sich dann laut "Bild" im Hauptprogramm am späten Abend abwechseln. An welchen Tagen genau ist aber noch unklar. Silvia Maric, Sprecherin des Ersten, bestätigt gegenüber der Boulevard-Zeitung: "Es gibt solche Überlegungen, aber noch keine konkreten Planungen, über die wir jetzt schon sprechen könnten."

Beim Sendeplatz würde es mehrere Möglichkeiten geben. Zum einen könnte Das Erste den Sendeplatz am Freitagabend einfach übernehmen - dort hat man ja schließlich selbst große Probleme. Damit würde man den bestehenden Talks in den Dritten aber Konkurrenz machen. So gesehen wäre auch der späte Dienstagabend eine Möglichkeit, wo Das Erste derzeit ziemlich blank ist.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.