Phoenix © Phoenix
Kommende Woche geht's weiter

Phoenix: 142,5 Stunden Brexit - und kein Ende in Sicht

 

Phoenix hat eine Zwischenbilanz seiner Brexit-Berichterstattung gezogen - und kommt in diesem Jahr bereits auf 142,5 Stunden. Die Live-Übertragungen aus dem britischen Unterhaus verzeichneten dabei bis zu zweieinhalb Prozent Marktanteil.

von Uwe Mantel
07.04.2019 - 10:00 Uhr

Das britische Brexit-Drama steuert mal wieder auf einen Höhepunkt zu: Am kommenden Freitag droht der "harte Brexit", wenn sich das britische Parlament nicht überraschend doch noch irgendwie auf die Annahme des Brexit-Deals mit der EU einigt oder die übrigen EU-Mitglieder beim Brexit-Gipfel am kommenden Mittwoch den Briten noch einmal eine Verschiebung des Austritts gewähren. So oder so: Sowohl aus London als auch aus Brüssel wird es wieder viel zu berichten geben - und kein anderer Sender dürfte sich wieder so lang damit beschäftigen wie Phoenix.

In diesem Jahr kommt der öffentlich-rechtliche Sender bereits auf 142,5 Stunden Brexit-Sonderberichterstattung, an sechs Abenden wurde für die Live-Übertragung von Sitzungen aus dem britischen Unterhaus auch das Hauptabendprogramm geöffnet, teils bis nach Mitternacht, heißt es in einer Zwischenbilanz des Senders. Und das mit Erfolg: In der Spitze erzielte etwa die Übertragung aus dem britischen Parlament am Mittwoch, 27. März, immerhin 2,5 Prozent Marktanteil bei 460.000 Zuschauern. Erfolgreichste Phoenix-Sendung zum Brexit war aber der "Internationale Frühschoppen" am 3. Februar mit 620.000 Zuschauern und 4,2 Prozent Marktanteil.

Stolz zeigt man sich bei Phoenix auch auf den Online-Erfolg. Die Debatten aus London werden nicht nur im Fernsehen, sondern auch auf Facebook und YouTube übertragen. Auch einzelne Videos dort seien sehr erfolgreich. Die "Phoenix Runde" vom 13. März verzeichne beispielsweise mittlerweile 470.000 Aufrufe.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.