taz © Photocase / taz
Geburtstags-Ausgabe

14- bis 24-Jährige übernehmen für einen Tag die "taz"

 

Am 17. April 1979 erschien die erste Ausgabe der "taz". 40 Jahre später übergibt man die Verantwortung für einen Tag an gut 50 junge Menschen im Alter von max. 24 Jahren. Hintergrund: Die Gründungsredaktion hatte ein Durchschnittsalter von 24,3.

von Uwe Mantel
08.04.2019 - 14:53 Uhr

Am 18. April 2019 erscheint eine besondere Geburtstagsausgabe der "taz" - denn am Tag zvuor legt man die Geschicke der "taz" genau 40 Jahre nach Erscheinen der ersten Ausgabe für einen Tag in die Hände von 50 jungen Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren. Sie gestalten die Ausgabe gemeinsam mit der "taz"-Redaktion und behalten dabei das letzte Wort über den Inhalt der gedruckten Ausgabe, über die Fotos, das Layout, über taz.de und über die Social-Media-Kanäle.

Bereits seit einem guten Monat tauschen sie sich über mögliche Themen aus. Dazu gehören voraussichtlich Europa, die Fridays for Future-Demos, die dritte Geschlechtsoption oder intersektioneller Feminismus. Hintergrund: Die Gründungsredaktion der "taz" war im April 1979 im Schnitt 24,3 Jahre alt. Der Jahrestag der ersten Nullnummer der "taz" im vergangenen September war Start der Geburtstagsfeierlichkeiten gewesen - damals erschien nochmal eine von den Gründer*innen der "taz" gestaltete Ausgabe.

Die U-24-Geburtstagsausgabe wird koordiniert von Jan Feddersen, Redakteur für besondere Ausgaben der taz, von Malaika Rivuzumwami und Ann-Kathrin Liedtke, die die Blogs und die Veranstaltungen der taz betreuen: "Die taz ist immer ein junges Projekt gewesen, ihre Redaktion hat sich über die Jahre fortlaufend verjüngt", sagt Rivuzumwami und Liedtke fügt hinzu: "Wir möchten mit der U-24-Ausgabe zeigen, was unsere Generation mit der taz anfängt und laden dazu bewusst auch die ganz Jungen ein." "Am Ende soll eine taz stehen, die uns den Blick der Jüngeren auf die Welt eröffnet", ergänzt Jan Feddersen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.