Volker Herres und Ulrich Wilhelm © NDR/Thorsten Jander
Notre-Dame-Berichterstattung in der ARD

"Shit happens": Herres und Wilhelm räumen Fehler ein

 

ARD-Chef Ulrich Wilhelm und Programmdirektor Volker Herres haben eingeräumt, dass eine zusätzliche "Tagesschau"-Ausgabe zum Brand in Notre-Dame gut gewesen wäre. Grundsätzlich habe man das Thema allerdings "angemessen verarbeitet".

von Alexander Krei
17.04.2019 - 12:20 Uhr

Die Berichterstattung zum Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame hat am Dienstag und Mittwoch auch die Intendantinnen und Intendanten der ARD beschäftigt. Auf der abschließenden Pressekonferenz räumte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm jetzt ein, dass es ein Fehler gewesen ist, das Programm zwischen "Tagesschau" und "Tagesthemen" nicht unterbrochen zu haben. "Es hätte uns gut zu Gesicht gestanden, wenn wir um 21 Uhr noch einmal eine 'Tagesschau'-Extra-Ausgabe mit einer Schaltung nach Paris oder einem weiteren Stück über die letzte Stunde gehabt hätten", sagte Wilhelm. Er habe "mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass das nicht gelungen ist".

Gleichzeitig verwies Wilhelm - wie schon die Chefredakteure am Tag zuvor - darauf, dass man im weiteren Verlauf des Abends die "Tagesthemen" verlängert und eine zusätzliche Ausgabe ins Programm genommen habe. Dass die 20-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau" nicht gleich zu Beginn über den Brand berichtete, erklärte der BR-Intendant damit, dass das Stück erst um 19:59 Uhr überspielt wurde. "Es hat nicht gereicht für Platz 1", so Wilhelm. Stattdessen habe man den Bericht in der Sendung platziert, sobald er fertiggestellt war. ARD-Programmdirektor Volker Herres sprach in diesem Zusammenhang von einer "technischen Panne" und sagte: "Shit happens."

Ulrich Wilhelm© BR/Ralf Wilschewski
Ulrich Wilhelm (Foto) ärgerte sich aber zugleich über die Kritik mancher Kollegen. "So manche Bewertung, die zu lesen war, die uns nicht ein Minimum an Sachverstand zugestehen wollte, ist wirklich grundlos." Es schmerze ihn, "wenn in Kommentaren tatsächlich für möglich gehalten wird, dass die diensthabenden Nachrichtenredakteure das Ereignis Notre-Dame nicht für das erstwichtige gehalten haben." Jeder, der aktuell berichte, kenne den Zeitdruck, unter dem solche Berichte entstehen. In dem konkreten Fall sei der Bericht kurz vor der Sendung noch einmal verändert worden und habe daher live eingesprochen werden müssen.

Nach Auffassung von Volker Herres habe die ARD das Thema - abgesehen von den genannten Einschränkungen - jedoch "angemessen verarbeitet". Zugleich wies der Programmdirektor die vielfach geäußerte Kritik zurück, wonach es am Montag einen "Brennpunkt" hätte geben sollen. "Im Endergebnis hätten wir eine brennende Kirche zeigen können um 20:15 Uhr", so der Programmdirektor. Um einen "Brennpunkt" ins Programm zu nehmen, gäbe es allerdings "klare Kriterien". So müsse eine solche Sondersendung einen Mehrwert bieten, der über die Berichterstattung der "Tagesschau" hinausgeht. In diesem Fall hätten um 20:15 Uhr aber schlicht nicht mehr Informationen vorgelegen. Erst am Tag danach habe man Hintergründe liefern können.

Auf der ARD-Pressekonferenz wurde unterdessen auch nach einem möglichen öffentlich-rechtlichen Nachrichtenkanal gefragt, den Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Montagabend auf Twitter gefordert hatte. Dies sei jedoch "Sache des Gesetzgebers", erklärte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm in Hamburg und spielte den Ball damit an die Politik zurück. "Natürlich hätten wir im Prinzip die Kraft und die Erklärkompetenz", sagte er. "Ein Wunsch des Publikums und auch vieler Kritiker, die auf uns blicken, wäre, dass wir in unserem Kernbereich der Informationen ein hohes Maß an Freiheit und Gestaltungsmöglichkeiten bekommen." Allerdings räumte Wilhelm mit Blick auf private Nachrichtenangebote ein, dass dieses Thema ein "wahres Minenfeld" sei.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Praktikum im Bereich Besetzung bei "Berlin - Tag & Nacht" in Berlin Produktionsassistenz (m/w/d) mit Affinität zu Sport in Köln Mediengestalter Bild und Ton (w/m/d) in Köln Produktions-Sekretariat/ Team-Assistenz (w/m/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung/ Set-Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Recherche Bereich Boulevard (infoNetwork) in Berlin Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.