Mediengruppe RTL Deutschland © MG RTL
Neue Markenarchitektur für neuen Wettbewerb?

Mediengruppe RTL Deutschland arbeitet an Rebranding

 

2019 ist zweifelsohne das Jahr der Veränderungen bei der Mediengruppe RTL Deutschland: Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de arbeitet man in Köln-Deutz an einem Rebranding des Markenauftritts der Gruppe, möglicherweise auch einzelner Sendermarken.

von Thomas Lückerath
26.04.2019 - 07:00 Uhr

Die personelle Aufstellung und neue Führungsstruktur zur Realisierung seiner Vision für die Mediengruppe RTL Deutschland präsentierte der neue CEO Bernd Reichart bereits Ende Januar. Danach wurde es zunächst ruhig, mancher neue Kopf - wie Vox-Chef Sascha Schwingel - hat seinen ersten offiziellen Arbeitstag in Köln-Deutz auch noch vor sich.

Ein Interview in der „FAZ“ war vergangene Woche der erste öffentliche Aufschlag von Reichart, dessen Überschrift „Bei uns steht TV für Total Video“ allerdings aus dem Lehrbuch seiner Vorgängerin Anke Schäferkordt stammt. Jetzt aber zeichnet sich ab, dass es für Bernd Reichart und den neuen Vorstand für Inhalte &  Marken, Stephan Schäfer, beim Umbau des Medienhauses keine Denkverbote gibt.

Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de prüft die Mediengruppe RTL Deutschland derzeit seine Markenarchitektur und arbeitet dabei auch konkret an einem Rebranding der etwas sperrigen Dachmarke. Doch nicht nur der Name „Mediengruppe RTL Deutschland“ könnte sich ändern: In einer erweiterten Wettbewerbssituation, in der längst nicht mehr nur on-air sondern auch online um Aufmerksamkeit gekämpft wird, stehen nach DWDL.de-Informstionen auch die Publikumsmarken, also Sender oder VoD-Angebot, ergebnisoffen auf dem Prüfstand.

Veränderungen hier könnten unter Umständen auch Einfluss auf das Rebranding der Dachmarke haben, hört man in Köln-Deutz. An solchen Detail-Spekulationen beteilige man sich nicht, erklärt Christian Körner, Sprecher der Mediengruppe RTL Deutschland. Nur so viel will Körner auf Anfrage von DWDL.de sagen: „Wir arbeiten permanent an der Architektur unserer starken Marken. Das gilt für Format- und Sendermarken ebenso wie naturgemäß auch unsere Dachmarke.“

Weil es bei den Überlegungen um grundlegendere Änderungen als nur einen neuen Farbanstrich für die bislang oft nebensächliche Dachmarke geht, ist bei den Ende Juni anstehenden Screenforce Days noch nicht mit einem Rebranding zu rechnen. Den Gattungs-Event in Köln, auf dem man sich die Bühne unter zeitlichen Restriktionen mit allen Wettbewerbern teilt, ist intern nicht als geeignete Bühne für einen neuen Aufschlag bewertet worden. Hier soll, wie bei der Konkurrenz, der Blick auf die Programme der nächsten Saison im Mittelpunkt stehen.

Der große Auftritt für das personell neu aufgestellte, neu strukturierte und unter frischer Flagge navigierende Medienhaus in Köln-Deutz soll im 2. Halbjahr stattfinden. CEO Bernd Reichart hätte damit die früher konservativ und eher träge agierende Mediengruppe in deutlich weniger als zwölf Monaten rundum erneuert. Man habe keine Zeit zu verlieren, heißt es.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Jurist in Teilzeit (m/w/d) in Ismaning bei München Junior-Personalreferent (m/w/d) in Ismaning bei München Importeur Postproduktion (m/w/d) in Ismaning bei München Ausbildung - Kaufleute für Büromanagement 2019 in Ismaning bei München Trainee Programming Nickelodeon (w/m/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Schnittdisponenten (m/w/d) in Ismaning bei München Schnittredakteur (m/w/d) in Berlin Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln ProducerIn/RealisatorIn (m/w/d) in Berlin Redakteure Dreh und Schnitt (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Webvideo und Social Media in der funk-Zulieferredaktion des SWR in Baden-Baden Veranstaltungskauffrau/-mann bzw. Produktionsassistenz der Veranstaltungsorganisation (m/w/d) in Berlin TV Disponent (w/m/d) in Berlin (Junior) Salesmanager (m/w/d) - Vermarktung Radio in München Praktikant/in Redaktion (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Schnittredakteure (m/w/d) in München AVID Editor/in (m/w/d) in München Castingredakteur (m/w/d) in Berlin Developmentredakteur (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin Redakteur/in (m/w/d) in Mainz Junior Motion Designer (w/m/d) in München Audio on Demand- und Podcast-Redakteur bei DASDING (m/w/d) in Baden-Baden Redaktionsvolontär (m/w/d) in Münster Produktionsfahrer/in (m/w/d) in Berlin Set-Aufnahmeleiter, Set-Runner (w/m/d) für Factual-Formate in Berlin Produktionsassistent (w/m/d) für TV-Produktion in Berlin Produktionsleiter/in (w/m/d) in Berlin
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.