Siegfried, Roy und Nico Hofmann © Frank Fastner
WDR-Rundfunkrat gibt kein grünes Licht

Geplante Serie über Siegfried und Roy steht vor dem Aus

 

Schon 2016 hat die UFA angekündigt, das Leben von Siegfried und Roy verfilmen zu wollen. Nun hat der WDR-Rundfunkrat dem Projekt überraschend eine Absage erteilt - aus Kostengründen. Ob die Verfilmung jetzt noch zustande kommt, steht in den Sternen.

von Timo Niemeier
09.06.2019 - 10:51 Uhr

"In der Zusammenarbeit mit Siegfried und Roy geht für mich ein lang gehegter Traum in Erfüllung: Es ist nicht nur die Geschichte zweier Deutscher, die zu Weltstars wurden – es ist vor allen Dingen das Eintauchen in die Welt der Magie." Mit diesen Worten hat UFA-Chef Nico Hofmann 2016 angekündigt, das Leben von Siegfried und Roy verfilmen zu wollen. Nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit steht das Projekt aber nun auf der Kippe, weil der WDR-Rundfunkrat kein grünes Licht für die Millionen-Produktion geben will.

In seiner jüngsten Sitzung vor wenigen Tagen hat das Gremium dem Projekt aus Kostengründen eine Absage erteilt. Geplant war eine sechsteilige Event-Serie - und der WDR hätte den größten Teil zahlen sollen. Genauere Angaben, etwa zu den Details der Kosten, machte das Gremium nicht. "Da der WDR als größte Landesrundfunkanstalt auch finanziell den größten Anteil aller ARD-Sender an der Produktion getragen hätte, bedeutet dies auch das Aus für das Projekt", erklärt ein WDR-Sprecher gegenüber den Kollegen von "Medienkorrespondenz".

Ob das Projekt nun aber wirklich gestorben ist, ist noch unklar. Bei der ARD Degeto will man offensichtlich noch nicht aufgeben. Degeto-Chefin Christine Strobl lässt sich so zitieren: "Wir haben viel Energie, Begeisterung und Ideen in dieses Projekt gesteckt. Nach zwei Jahren intensiver Entwicklungsarbeit und so nahe der Realisierung bin ich von dieser Entscheidung überrascht und natürlich sehr enttäuscht, auch weil wir für die ARD ein sehr besonderes Event-Programm verlieren, um das wir sehr gekämpft haben. Es ist wirklich schade – nicht nur für alle Kreativen und Produzenten in Deutschland, sondern vor allem für das Publikum des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Wir müssen uns jetzt mit den Produzenten zusammensetzen und schauen, wie wir mit dieser schwierigen Situation umgehen."

Auch der WDR betont, weiterhin hinter dem Projekt zu stehen. Intendant Tom Buhrow sagt, die "menschliche und gesellschaftspolitische Story" hätte die Zuschauer begeistert. Buhrow: "Zwei homosexuelle junge Männer ohne Geld glauben an ihren Traum, setzen sich über Vorurteile hinweg und überwinden alle Hindernisse."

Das Team hinter dem Projekt stand bereits weitestgehend. Regie führen sollte Philipp Stölzl, das Drehbuch sollte von Jan Berger kommen. Die beiden haben bereits bei "Der Medicus" mit der UFA zusammengearbeitet. Als Executive Producer waren Sebastian Werninger (UFA Fiction) sowie Siegfried und Roy selbst (S&R Enterprises) geplant.

Die beiden Zauberkünstler und Dompteure feierten bereits 1966 ihren internationaler Durchbruch, man verbindet sie vor allem mit ihren Auftritten mit weißen Tigern und Löwen, in Las Vegas gaben sie jahrelang im Mirage-Hotel Shows. 2003 wurde ihre Karriere allerdings plötzlich beendet, nachdem Roy während einer Vorstellung durch einen seiner Tiger lebensgefährlich verletzt wurde.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
(Junior-) Redakteur für den Bereich Programm (m/w/d) in München Praktikant (m/w/d) im Bereich Fiction in München Volontäre (m/w/d) in Köln Jungredakteure (m/w/d) in Köln Redakteure (m/w/d) in Köln Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln ProducerIn/RealisatorIn (m/w/d) in Berlin Redakteure Dreh und Schnitt (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Webvideo und Social Media in der funk-Zulieferredaktion des SWR in Baden-Baden Veranstaltungskauffrau/-mann bzw. Produktionsassistenz der Veranstaltungsorganisation (m/w/d) in Berlin TV Disponent (w/m/d) in Berlin (Junior) Salesmanager (m/w/d) - Vermarktung Radio in München Praktikant/in Redaktion (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Schnittredakteure (m/w/d) in München AVID Editor/in (m/w/d) in München Castingredakteur (m/w/d) in Berlin Developmentredakteur (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin Redakteur/in (m/w/d) in Mainz Junior Motion Designer (w/m/d) in München Audio on Demand- und Podcast-Redakteur bei DASDING (m/w/d) in Baden-Baden Redaktionsvolontär (m/w/d) in Münster Produktionsfahrer/in (m/w/d) in Berlin Set-Aufnahmeleiter, Set-Runner (w/m/d) für Factual-Formate in Berlin Produktionsassistent (w/m/d) für TV-Produktion in Berlin Produktionsleiter/in (w/m/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Regisseur/in (m/w/d) in Bochum
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.