UEFA.tv © UEFA
UEFA.tv

Bundesliga an Bord: UEFA startet OTT-Streaming-Angebot

 

Die UEFA hat ihre eigene OTT-Streaming-Plattform an den Start gebracht. Neben UEFA-Wettbewerben soll es auch Bilder nationaler Ligen geben. Die Bundesliga ist erster Partner, diese Inhalte werden aber nur außerhalb Deutschlands verfügbar sein

von Uwe Mantel
14.06.2019 - 15:25 Uhr

Den direkten Weg zum Konsumenten ohne Umweg über andere Sender sucht nun auch die UEFA und hat dafür ihre eigene OTT-Streaming-Plattform UEFA.tv an den Start gebracht. Eine Registrierung ist nötig, dann lassen sich die Inhalte aber kostenfrei nutzen. Zu sehen gibt's etwa Inhalte der UEFA-Junioren-, Frauen- und Futsal-Wettbewerbe. Hier soll es auch eine "umfassende Live-Berichterstattung in den relevanten Märkten" geben. Konkret heißt das, dass die UEFA Spiele dort zugänglich macht, wo die Rechte nicht an einen Fernsehsender oder Streaming-Dienst anderweitig verkauft wurden.

Überdies soll die Plattform auch für Werbung für alle UEFA-Wettbewerbe genutzt werden, indem Blicke hinter die Kulissen, Interviews und zahlreiche andere Inhalte gezeigt werden. Künftig sollen auch die nationalen UEFA-Mitglieder Inhalte zuliefern. Als erster Partner ist mit Beginn der kommenen Saison die deutsche Fußball-Bundesliga an Bord, die sich erhofft, damit Fans außerhalb Deutschlands zu erreichen. In Deutschland werden die Bundesliga-Inhalte nämlich nicht abrufbar sein.

Aus anderen Ländern wie Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Spanien, der Türkei, im Nahen Osten und in Afrika werden auf einem eigenen Kanal der Streaming-Plattform dann Videos aus der Bundesliga und auch europäische Wettbewerbsspiele gezeigt. Live-Übertragungen von Spielen wird es nicht geben, dafür aber am Montag Highlight-Clips der Spiele vom Wochenende, dazu Sendungen wie "Bundesliga Spezial", die auf die Interessen internationaler Fans zugeschnitten sein soll. Dazu packt man das Archiv aus und zeigt ehemalige Spitzenspiele aus der Bundesliga oder der Champions League mit deutscher Beteiligung. Generell betont man, TV-Kanälen - die ja einen guten Teil der Einnahmen der Ligen liefern - keine Konkurrenz machen zu wollen. Vielmehr sei das Angebot als "Ergänzung" zu verstehen.

"Das Mediennutzungsverhalten befindet sich ständig im Wandel", kommentiert DFL-Geschäftsführer Christian Seifert. "Das neue Streaming-Angebot der UEFA ist ein absolut zeitgemäßer Schritt, um Fußballfans in aller Welt und insbesondere die jüngeren Zielgruppen zu erreichen. Auch die DFL setzt seit ihrer Gründung konsequent auf technologische und mediale Innovationen. Wir freuen uns daher, der erste nationale Liga-Partner bei diesem Projekt zu sein und auf diese Weise künftig noch mehr Menschen in unterschiedlichsten Ländern für die Bundesliga begeistern zu können."

"Die digitalen Medien entwickeln sich immer weiter und wir müssen in der Lage sein, diese Entwicklungen vorwegzunehmen bzw. entsprechend darauf zu reagieren", so UEFA-Präsident Aleksander Čeferin. "Unsere Partnerschaft mit der Bundesliga ist ein weiteres Beispiel für die Einheit des europäischen Fußballs und zeigt ganz deutlich unseren Wunsch, gemeinsame Möglichkeiten zur Förderung unseres Sports in der Zukunft zu finden."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.