RTL © RTL
Kurzfristige Programmänderung

RTL macht Hitze-Special zur besten Sendezeit

 

RTL ändert am Mittwoch sein Programm und nimmt zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr eine Spezial-Ausgabe von "RTL Aktuell" ins Programm. Darin geht es 15 Minuten lang um die aktuelle Hitzewelle in Deutschland.

von Timo Niemeier
26.06.2019 - 11:45 Uhr

In weiten Teilen Deutschlands liegen die Temperaturen in diesen Tagen bei mehr als 30 Grad. RTL nimmt das zum Anlass für ein "RTL Aktuell"-Special, das man am heutigen Mittwoch zur besten Sendezeit ausstrahlen wird. Um 20:15 Uhr wird man sich eine viertel Stunde lang mit der aktuellen Hitzewelle beschäftigen. Moderator Maik Meuser beleuchtet in dem Special Ursachen und Auswirkungen der hohen Temperaturen. 

In dem Special geht es darum, was die extreme Witterung mit Mensch und Natur macht und wie man sich nun am besten verhalten soll. Außerdem will man der Frage nachgehen, welchen Zusammenhang es zwischen aktueller Hitze und Klimawandel gibt. Dazu gibt es Berichte, Reportagen und Interviews. Gast im Studio ist RTL-Chefmeteorologe Christian Häckl. Die eigentlich für 20:15 Uhr eingeplante Sendung, "Die 25 spektakulärsten Momente - Schwein gehabt oder Dumm gelaufen", sowie das weitere Programm verschiebt sich entsprechend nach hinten. Eine nächtliche Wiederholung von "Exclusiv" entfällt. 

RTL will in Zukunft stärker auf aktuelle Ereignisse reagieren und sein Programm auch mal kurzfristig ändern. Zuletzt machte man das nach dem Tod von Niki Lauda. Da strich der Sender kurzerhand sogar seine Serien am Dienstag und zeigte neben einem Talk über den ehemaligen Formel-1-Rennfahrer auch die Doku "Niki Lauda: Mein Leben am Limit". 

Das Ziel von RTL: relevanter werden. Ob das aber mit einem Wetter-Special von "RTL Aktuell" gelingen kann, bleibt abzuwarten. Bislang waren solche Sondersendungen ja eigentlich die Spezialität der ARD, die im Ersten auch mal gerne einen "Brennpunkt" einschiebt, wenn es wahlweise sehr kalt oder sehr warm ist. Bislang ist für den Mittwoch aber noch kein Wetter-"Brennpunkt" angekündigt worden, auch das ZDF plant nach derzeitigem Stand kein "ZDFspezial". 

Update (16:35 Uhr): Nun hat auch Das Erste einen "Brennpunkt" angekündigt. Darin geht es aber nicht um die Hitze, sondern um den politischen Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Verdächtige hat die Tat inzwischen gestanden. Moderiert wird der "Brennpunkt" um 20:15 Uhr von Tina Hassel, im Studio zu Gast ist Bundesinnenminister Horst Seehofer. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.