DAZN Logo ab Sommer 2018 © DAZN
Was ist DAZN 1?

DAZN schweigt zu möglichen Senderplänen

 

Schon heute betreibt der Sport-Streamingdienst DAZN zwei lineare Kanäle, mit denen man sich an Kneipenbesitzer richtet. Doch das Unternehmen könnte weitere, noch größere Pläne haben. Derzeit plant man offenbar einen Sender mit dem Namen DAZN 1.

von Timo Niemeier
02.07.2019 - 15:10 Uhr

Der Sport-Streamingdienst DAZN plant unter dem Namen DAZN 1 derzeit offenbar einen weiteren, linearen Sender. Das lässt nun zumindest eine erteilte Lizenz eines "Fernsehspartenprogramms" durch die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) an die Perform Investment Germany GmbH zu. Der entsprechende Antrag bei der mabb ging offenbar schon am 18. Juni ein und wurde inzwischen genehmigt. 

Was genau DAZN plant, ist allerdings unklar, das Unternehmen schweigt aktuell zu den Plänen. Eine Anfrage von DWDL.de an das deutsche DAZN-Büro wurde von Richard Lambert, Head of Corporate Communications am Hauptsitz in London, beantwortet. Er sagt, man wolle sich nicht zu dem Thema äußern. Das nährt den Verdacht, dass der Sport-Streamingdienst hier ein größeres Projekt plant, es aber noch nicht kommuniziert wissen will. 

DAZN betreibt schon heute zwei lineare Sender, DAZN HD1 Bar und DAZN HD2 Bar. Diese richten sich, der Name zeigt es ja schon, explizit an Kneipenbesitzer. Im Zuge dessen kooperiert das Unternehmen bekanntlich bereits seit der vergangenen Saison mit Sky, damit die Kneipenbesitzer die beiden Sender über ihr Sky-Abo hinzubuchen können (DWDL.de berichtete). 

Im März hatte DAZN bereits bei der mabb eine Sendelizenz erhalten. Hintergrund war damals der anstehende Brexit, durch den die bislang für den Streamingdienst geltende Ofcom-Lizenz im Rest von Europa verfallen würde. Auch viele andere Sender, die bislang nur in Großbritannien lizenziert waren, beschafften sich in den vergangenen Monaten deutsche Lizenzen. "Schon in den ersten Gesprächen haben wir schnell gemerkt, dass die mabb ein kompetenter Ansprechpartner für DAZN als digitaler und disruptiver Livesport-Broadcaster ist. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit", sagte Thomas de Buhr, Executive Vice President DAZN DACH, damals. Im Falle von DAZN 1 zeigt man sich nun etwas zugeknöpfter.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.