ProSiebenSat.1, Mediaset © ProSiebenSat.1/Mediaset
Kommt es doch zur Fusion?

Mediaset-Chef offen für Zusammenschluss mit P7S1

 

Nachdem Mediaset Anteile an ProSiebenSat.1 erworben hat, drängt der italienische Medienkonzern nun auf eine verstärkte Zusammenarbeit. Er könne sich auch einen Zusammenschluss vorstellen, so der Mediaset-Chef jetzt. ProSiebenSat.1 schloss das zuletzt aus.

von Timo Niemeier
03.07.2019 - 14:49 Uhr

Pier Silvio Berlusconi, Chef des italienischen Medienkonzerns Mediaset, hat am Mittwoch bei einer Veranstaltung des Unternehmens laut dpa und Reuters erklärt, er sei offen für eine weitere Anteilserhöhung bei ProSiebenSat.1 oder auch einen Zusammenschluss der beiden Unternehmen. Erst vor rund einem Monat stieg Mediaset beim deutschen Unternehmen ein und hält seither etwas weniger als zehn Prozent der Anteile (DWDL.de berichtete). 

Damals sprach Berlusconi von einem "freundlichen Anteilserwerb" und einer "langfristigen Entscheidung". Nun sagte er, ein Einstieg von ProSiebenSat.1 bei der neu gegründeten Holdinggesellschaft Media For Europe (MFE) würde einen Wert für die Aktionäre schaffen. Man wolle das "Management von ProSiebenSat.1 bitten, drängen und überzeugen, diesem Weg zu folgen und gemeinsame Einsparungen auch unter dem Aspekt technologischer Effizienz zu finden". 

In Unterföhring fallen die Reaktionen auf die Fusionsfantasien der Italiener nicht sonderlich überschwänglich aus. Gegenüber den Nachrichtenagenturen verwies der Konzern am Mittwoch auf frühere Aussagen von CEO Max Conze. Demnach wolle man sich auf die bestehende Zusammenarbeit mit Mediaset und anderen Sendergruppen sowie auf Joyn konzentrieren. Bereits im April, also noch vor dem Anstieg von Mediaset, erteilte Conze einer möglichen Fusion eine Absage. Er könne in einem Zusammenschluss "keine industrielle Logik erkennen". Vize-CEO Conrad Albert erklärte damals außerdem, eine Übernahme durch Mediaset sei "völlig illusorisch", wenn man sich die Bilanz des italienischen Unternehmens ansehe.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.