Apple TV+ © DWDL
Details zum neuen Streamingdienst

Apple TV+ startet am 1. November - auch in Deutschland

 

Bei der Apple-Produktpräsentation in Cupertino gab CEO Tim Cook lange erwartete Details zum Streamingdienst AppleTV+ bekannt, der am 1. November auch in Deutschland startet. Der Preis und die ersten Serien, mit denen man startet, sind jetzt bekannt.

von Thomas Lückerath
10.09.2019 - 19:34 Uhr

Der Streaming-Herbst wird immer umkämpfter: Bei seiner Produktpräsentation in Cupertino gab Apple am Dienstag endlich Details zum neuen Streamingdienst bekannt, der nun am 1. November starten wird - und das auch in Deutschland, wie ein Apple-Sprecher auf Anfrage des Medienmagazins DWDL.de bestätigt. CEO Tim Cook erwähnte auf der Bühne des Steve Jobs Theaters bereits, dass man zum Start in mehr als einhundert Ländern verfügbar sei.



Aber mehr noch: Auch der Preis des neuen Streamingdienstes ist jetzt bekannt. Apple TV+ kostet in den USA 4,99 Dollar im Monat und in Deutschland 4,99 Euro, wie Apple auf Anfrage am Dienstagabend bestätigt. Bis zu sechs Familienmitglieder können einen Account nutzen. "Apple TV+ ist ein beispielloser weltweiter Videodienst ausschließlich mit neuen Eigenproduktionen", sagt Jamie Erlicht, Head of Worldwide Video bei Apple, in einem verschickten Statement. "Wir freuen uns darauf, dem Publikum überall die Gelegenheit zu geben, diese spannenden Geschichten in einer reichhaltigen, personalisierten Erfahrung auf allen Bildschirmen zu genießen, die sie lieben."

Erlichts Kollege Zack Van Amburg, ebenfalls Head of Worldwide Video ergänzt in der Apple-Mitteilung: "Mit Apple TV+ präsentieren wir originelle Geschichten von den besten, intelligentesten und kreativsten Köpfen, und wir wissen, dass die Zuschauer ihre neue Lieblingssendung oder ihren neuen Lieblingsfilm bei uns finden. Jedes Apple TV+-Original bietet eine eigene Geschichte, eine frische Perspektive und eine starke Botschaft - gemacht um zu unterhalten, zu verbinden und zu inspirieren."

Was aber bekommt man für 4,99 Euro im Monat? Im Rahmen der Produktpräsentation in Cupertino blieb dafür keine Zeit, aber Apple lieferte Details nach. Zum Start am 1. November sind neun Auftragsproduktionen verfügbar, darunter die bislang vielleicht bekannteste AppleTV+-Produktion "The Morning Show" mit Jennifer Aniston und Reese Witherspoon sowie die SciFi-Serie "See" mit Jason Momoa und Alfre Woodard in den Hauptrollen, zu der Cook am Dienstag auf der Bühne erstmals einen Trailer präsentierte. Die Doku "The Elephant Queen" ist ebenso dabei wie die Kinderserien "Helpsters" von den Machern der "Sesame Street", "Snoopy in Space" und ein Remake der 90er Kinder-Mysteryserie "Ghostwriter".

Weitere Serien, mit denen das Angebot am 1. November startet: Die Comedyserie "Dickinson", in der die schon für einen Oscar nominierte Hailee Steinfeld ("True Grit") die berühmte Dichterin Emily Dickinson spielt. Beschrieben wird die Comedy als Coming-of-Age-Geschichte einer Frau, die darum kämpft, dass ihre Stimme gehört wird. Die Weltraumserie "For all mankind" wiederum spielt in einer alternativen Zeitlinie, in der der Wettlauf ins All, der einst zwischen der Sowjetunion und den USA ausbrach, niemals endete. Und auch Oprah Winfrey soll von Anfang an dabei sein.

Interessant: Die meisten der Apple TV+-Serien werden zunächst mit drei Episoden veröffentlicht, weitere Folgen kommen dann wöchentlich dazu. Bei ausgewählten Produktionen aber werden auch ganze Staffeln auf einmal veröffentlicht. Die Serien werden in fast 40 Sprachen übersetzt oder aber mit Untertiteln versehen.

Genutzt werden kann der neue Streamingdienst über die AppleTV-App auf allen Apple-Geräten sowie auf ausgewählten Samsung-SmartTVs. In Zukunft soll Apple TV+ auch über Amazon Fire TV, LG- und Sony-Fernseher sowie über ROku und Vizio verfügbar sein. Die Nutzung über den Webbrowser, ohne App, ist ebenso möglich. Wie im Vorfeld schon erwartet, nutzt Apple seine eigene Hardware als Hebel für den Marktstart von Apple TV+: Wer ab sofort ein iPad, iPhone, Apple TV, iMac oder MacBook kauft, erhält ein Jahr lang kostenlosen Zugang zum Streamingdienst, kündigte Apple-CEO Tim Cook auf der Bühne in Cupertino an.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.