Sony Channel und Sony AXN © Sony
Redesign für Sony Channel und AXN

Sony verpasst seinen Pay-TV-Sendern einen neuen Look

 

In den kommenden Wochen wird Sony seinen Pay-TV-Sendern einen neuen Look verpassen. Während sich beim Sony Channel ausschließlich das Design ändert, bekommt AXN einen Namenszusatz - und rückt dadurch stärker an das Mutterhaus heran.

von Alexander Krei
12.09.2019 - 14:57 Uhr

Nach internationalem Vorbild bekommt in wenigen Tagen der deutsche Sony Channel ein neues Design verpasst. Zugleich will das Unternehmen die Chance nutzen, um auch AXN näher an die Muttermarke heranzuholen - ab dem 17. Oktober soll der Pay-TV-Sender unter dem Namen Sony AXN on air gehen. "In diesem Herbst startet unser deutschsprachiges Senderportfolio mit einer aufregenden und bedeutenden Markenumstellung", sagt Carsten Fink, Vice President Sony Pictures.

"In einer zunehmend fragmentierten TV-Landschaft nehmen wir die Chance wahr, unsere Positionierung als Senderfamilie zu stärken und unter der Marke Sony zusammenzuführen", so Fink weiter. "Durch die Neuausrichtung unserer bisherigen Markenführung sowie die stärkere Nutzung des Film- und Serienkatalogs von Sony Pictures schaffen wir einen leistungsstarken, einheitlichen Markenauftritt mit einzigartigen Programm-Highlights für alle Serienfans in Deutschland, Österreich und der Schweiz."

Konkret sieht das dann so aus: Die Kurve in den neuen Logos, so heißt es in der offiziellen Beschreibung, sei angelehnt an den Schwung des Sony-S. Die Farben des neuen Brandings wirkten "energetisch, inspirierend und erinnern an ein brillantes Lichtspektrum". Das neue Logo des Sony des Sony Channels ist vorwiegend in Schwarz, Blau und Violett gehalten, während Sony AXN auf Rottöne setzt und damit Energie, Dynamik und Kraft ausstrahlen soll.

Sony Channel und Sony AXN

Der Sony Channel wird das neue Design bereits am 19. September einsetzen, die Neupositionierung von Sony AXN soll wenige Wochen später am 17. Oktober erfolgen. In beiden Fällen nimmt man übrigens prominente Serien-Neustarts zum Anlass für den optischen Relaunch: So feiert beim Sony Channel am 19. September die Dramaserie "A Very English Scandal" ihre Premiere, während Sony AXN ab dem 19. Oktober die neue Buddy-Copserie "L.A.'s Finest" mit Jessica Alba und Gabrielle Union zeigt.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird Sony AXN auch die neue Serie "Pure" als Deutschlandpremiere ausstrahlen. Für den Sony Channel wiederum hat man sich "Miss Fisher's Modern Murder Mysteries" gesichert, das Spin-Off der Dramaserie "Miss Fisher's mysteriöse Mordfälle".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.