Seinfeld © RTL Nitro
Ab 2021

"Seinfeld" wird exklusiv bei Netflix zu sehen sein

 

Nachdem Netflix in den USA die Rechte an Sitcom-Klassikern wie "The Office" oder "Friends" verloren hat, gibt es nun einen prominenten Neuzugang: Abonnenten können weltweit für fünf Jahre "Seinfeld" streamen. Noch müssen sich die Fans aber etwas gedulden.

von Kevin Hennings
17.09.2019 - 08:26 Uhr

Netflix hat sich die weltweiten Ausstrahlungsrechte an NBCs Sitcom-Hit "Seinfeld" gesichert. Als Teil eines Deals mit Sony Pictures Television kann der Streamingdienst die insgesamt 180 Episoden für fünf Jahre in sein Angebot aufnehmen. Dies wird jedoch erst 2021 der Fall sein, da der Vertrag erst dann in Kraft tritt. 

Für Netflix ist das ein wichtiger Neuzugang im Sitcom-Portfolio. Erst vor kurzem hat man die Rechte an "The Office" und "Friends" im US-Heimatmarkt verloren, da die Serien für die jeweils hauseigenen Streamingdienste zurückgekauft wurden - "The Office" wird Teil des neuen NBCUniversal-SVoD-Dienstes, während "Friends" bei Warner Media HBO Max zu sehen sein wird.  

"'Seinfeld' ist eine einzigartige, ikonische, kulturell wertvolle Serie", sagt Sony Pictures Television-Chef Mike Hopkins. "Auch 30 Jahre nach der Premiere ist 'Seinfeld' noch ein Publikumsliebling. Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit Netflix eingehen zu können, um diese wundervolle Sitcom der ganzen Welt präsentieren zu können."

Die genauen Details des Deals wurden weder von Netflix noch von Sony offengelegt. Laut der "Los Angeles Times" sind es jedoch deutlich mehr als die 425 Millionen Dollar, die Warner Media für "Friends" hingelegt hat und ebenfalls mehr als die 500 Millionen Dollar die NBCUniversal für "The Office" bezahlte. Wohlgemerkt: Bei diesen Summen wurden lediglich die Ausstrahlungsrechte für die USA festgelegt.

Derzeitiger Rechteinhaber von "Seinfeld" ist Hulu. Für die US-amerikanische Ausstrahlung hat der mehrheitlich von Walt Disney Co. gehaltene Streamingdienst 130 Millionen Dollar für sechs Jahre bezahlt. In den meisten anderen Ländern - darunter auch Deutschland - war lange Zeit Amazon die Heimat. Hierzulande kann die Serie mittlerweile gar nicht mehr gestreamt werden.

"'Seinfeld' ist eine Sitcom, mit der sich alle anderen Sitcoms messen müssen", sagt Netflix CCO Ted Sarandos. "Es ist noch genauso witzig und aktuell wie damals und wird von uns zum ersten Mal in 4K zur Verfügung gestellt. Wir können es kaum erwarten, Jerry, Elaine, George und Kramer in ihrem globalen zu Hause auf Netflix willkommen zu heißen."

 

 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.