Gruner + Jahr © G+J
Stern Crime Plus

Gruner + Jahr startet erstes kostenpflichtiges Digital-Abo

 

Kaum zu glauben, aber: Bei Gruner + Jahr gab es bislang noch bei keinem journalistischen Angebot eins kostenpflichtiges digitales Abo-Modell. Doch nun geht's mit "Stern Crime Plus" los, "Stern Plus" soll "ganz bald" folgen.

von Uwe Mantel
08.10.2019 - 14:15 Uhr

"Stern Crime", der "Stern"-Ableger für True-Crime-Geschichten, macht den Anfang: Gruner + Jahr hat am Dienstag sein erstes digitales kostenpflichtes Abo-Modell für journalistische Inhalte gestartet: "Stern Crime Plus". Es bietet neben dem Zugriff auf die Geschichten aus dem Heft als Zusatz-Content beispielsweise Original Audio- und Video-Aufnahmen von Opfern, Tätern und Ermittlern. Reporter geben Einblicke in die Hintergründe der Geschichten oder berichten von ihrer Recherche und was das mit ihnen gemacht hat. Dazu sind Themen-Votings geplant, zudem direkterer Kontakt zur Redaktion. Die schon existierenden Podcasts sind natürlich ebenso Teil des Angebots, Geschichten aus dem Heft werden als Audio-Storys aufberietet. Dazu gibt's Rabattvorteile für Live-Events wie etwa Lesungen und Stadttouren.

Der Preis von "Stern Crime Plus" liegt zum Start bei 5,99 Euro im Monat, wer auch noch das Print-Heft dazu haben möchte, muss 7,49 Euro auf den Tisch legen. Umgesetzt wurde das ganze übrigens mit finanzieller Unterstützung durch Google - Aus der "Google Digital News Initiative" gab's eine Anschub-Finanzierung.

"Stern"-Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier: "Wir sind mit Paid später dran als andere Verlage - was uns nicht davon abhalten wird, ganz bald auch 'Stern Plus' zu launchen. Jetzt bringen wir zunächst aber ein einzigartiges und noch nicht dagewesenes Nischenprodukt an den deutschen Markt: speziell entwickelt für eingefleischte True-Crime-Fans." Giuseppe Di Grazia, Redaktionsleiter von "Stern Crime", ergänzt: "Mittelfristig soll 'Stern Crime' die führende multimediale Medienmarke für True-Crime-Fans werden, und das Plus-Angebot ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Schon heute gehören zur Markenfamilie neben dem Magazin auch Podcasts und Live-Veranstaltungen. Der Zuspruch zu unseren Angeboten zeigt: Unsere treuen Fans haben noch lange nicht genug."

Carina Laudage, Geschäftsführerin G+J Digital Media: "In den vergangenen Jahren lag der strategische Fokus von Gruner + Jahr darauf, Relevanz, Reichweite und Umsatz unserer Digitalangebote zu steigern. Das haben wir sehr erfolgreich geschafft. Nun starten wir mit dem ersten journalistischen Paid-Angebot. Es ist der nächste logische Schritt in der Digitalstrategie von G+J. Mit den Daten und Erfahrungen, die wir aus dem Verhalten der Nutzer von 'Stern Crime Plus' ziehen, werden wir das Angebot stetig weiterentwickeln."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.