Green Seven 2019 © ProSieben/Benedikt Müller
"Green Seven Report"

ProSieben befördert Plastikmüll-Report in die Primetime

 

Die Plastikmüll-Reportage, die ProSieben in der kommenden Woche im Rahmen seines Programmschwerpunkts zeigen will, wird kurzerhand in die Primetime befördert. Mit dem prominenten Sendeplatz wolle man ein Zeichen setzen, sagt Senderchef Daniel Rosemann.

von Alexander Krei
10.10.2019 - 06:00 Uhr

Vom kommenden Montag an startet bei ProSieben wieder die "Green Seven Week", in der sich der Sender diesmal eine Woche lang mit der Plastikverschmutzung der Meere beschäftigen wird. Kurzfristig hat sich ProSieben jetzt für eine Programmänderung entschieden: Der "Green Seven Report: Save the Oceans - Das Plastikexperiment", der ursprünglich am Sonntag um 18:10 Uhr ausgestrahlt werden sollte, wird kurzerhand in die Primetime befördert.

Zu sehen gibt es die zweistündige Reportage, in der sich "Galileo"-Moderator Stefan Gödde gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut für Meeresforschung auf die Spur des Plastikmülls begibt, nun bereits am nächsten Mittwoch um 20:15 Uhr - also dort, wo sonst Serien zu sehen sind. Auf dem eigentlich angekündigten Sendeplatz soll der Film stattdessen als Wiederholung gezeigt werden. 

"Mit dieser Programmänderung setzen wir ein Zeichen", sagt ProSieben-Chef Daniel Rosemann. "Als wir in dieser Woche im ProSieben-Team den 'Green Seven Report 2019' gesehen haben, waren wir alle so ergriffen, dass wir gesagt haben: Diese Reportage müssen wir in der Primetime senden. Die Botschaft #SavetheOceans ist in Zeiten wie diesen einfach so wichtig, dass wir ihr das höchste Maß an Aufmerksamkeit einräumen wollen."

Mit GPS-Trackern in Gelben Säcken verfolgt ProSieben im Rahmen der Reportage die Wege des deutschen Plastikmülls. "Meine Arbeit gibt mir die großartige Möglichkeit, auf aktuelle und relevante Themen aufmerksam zu machen", so Moderator Stefan Gödde. "Im 'Green Seven Report: Save the Oceans' zeigen wir eindrucksvoll, welche Bedrohung Plastikmüll für unseren Planeten darstellt." Sein Appell: "Bei Konsumenten, Herstellern und Politik muss endlich ein Umdenken stattfinden, um die Plastikflut zu stoppen."

Darüber hinaus beschäftigt sich Reporterin Claire Oelkers mit der Frage, weshalb die Population der Basstölpel auf Helgoland abnimmt. Tatsächlich bauen die Hochseevögel ihre Nester immer häufiger aus Plastikmüll - was fatale Folgen für sie hat.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.