Stern Plus © Stern
Neues Bezahlangebot

"Stern Plus" ist gestartet: Auch G+J setzt auf Online-Abos

 

Was "Spiegel" und "Zeit" längst vorgemacht haben, soll nun auch dem "Stern" helfen: Seit diesem Mittwoch setzt Gruner + Jahr auf ein digitales Bezahlangebot, das kostenpflichtige Online-Inhalte mit dem wöchentlichen E-Paper des Magazins verbindet.

von Alexander Krei
06.11.2019 - 14:23 Uhr

Als Gruner + Jahr vor wenigen Wochen mit "Stern Crime Plus" sein erstes kostenpflichtiges digitales Abo-Modell startete, kündigte der Verlag an, schon "ganz bald" auch mit "Stern Plus" loslegen zu wollen. Jetzt ist es so weit: Seit diesem Mittwoch will der "Stern" täglich exklusive Online-Inhalte für zahlende Kunden anbieten. Wer "Stern Plus" abonniert, muss 13,99 Euro pro Monat bezahlen, erhält dafür aber auch das wöchentliche "Stern"-ePaper. Um zusätzlich das gedruckte Magazin zu erhalten, verlangt Gruner + Jahr monatlich zehn Euro mehr.

"Mit 'Stern Plus' setzen wir auch im digitalen Bezahljournalismus auf ausgewählte, exklusive Geschichten, die eng mit der Lebenswirklichkeit unserer LeserInnen verbunden sind", lassen sich die "Stern"-Chefredakteur Anna-Beeke Gretemeier und Florian Gless zitieren. "Dafür arbeiten die Print- und Digital-Redaktion des 'Stern' noch vernetzter als ohnehin schon zusammen und intensivieren den Austausch mit den NutzerInnen, um gemeinsam mit ihnen 'Stern Plus' stetig weiterzuentwickeln. Diese neue Form von Digitaljournalismus erlaubt uns, aufwendigere Recherchen zu betreiben und sämtliche Inhalte von der 'Stern'-Dokumentation verifizieren zu lassen."

Stern Plus

Carina Laudage, Geschäftsführerin Digital, G+J Medien: "Wir haben den digitalen 'Stern' in den letzten Jahren zu einem relevanten, reichweiten- und umsatzstarken Angebot ausgebaut. Mit 'Stern Plus' gehen wir nun den nächsten Schritt in unserer Strategie und bieten ein digitales Abo-Modell an."

Mit dem neuen Angebot orientiert sich der "Stern" an den Bezahlmodellen von "Spiegel" und "Zeit", denen es in der Vergangenheit gelungen ist, mittels der E-Paper ihre IVW-Auflagen stabil zu halten. Für den Aufbau der technischen Plattform hinter "Stern Plus" hat Gruner + Jahr übrigens im Rahmen der Google Digital News Initiative eine Anschubfinanzierung erhalten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.