Hawaiitoast © Axel Springer Akademie
"Hawaiitoast"

Springer Akademie startet Jugendmagazin auf TikTok

 

Lässt sich das ursprünglich vor allem mit Playback-Clips bekannt gewordene Sozialen Netzwerk TikTok auch für die Verbreitung journalistischer Inhalte nutzen? Daran versucht sich nun zumindest die Axel Springer Akademie mit "Hawaiitoast"

von Uwe Mantel
13.11.2019 - 14:25 Uhr

Die Axel Springer Akademie hat auf dem sozialen Netzwerk TikTok das Jugendmagazin "Hawaiitoast" an den Start gebracht. Der Name stellt eine Anspielung auf die "bunte, exotische Mischung der Zutaten" an, erklären die Macher, die damit zeigen wollen, dass auch ein journalistisches Magazin auf der vor allem für Spaßvideos und Playback-Clips bekannten Plattform ihr Publikum finden können.

Dafür trafen die Reporter seit dem Start in der vergangenen Woche u.a. den Vorbeter der Synagoge von Halle, die zum Ziel eines Terroranschlags wurde, erzählen die Geschichte einer erstaunlichen Flucht aus der DDR oder sprechen mit jungen Juden und Muslimen über deren Ängste. Neben Videoclips zu Mobbing, Drogen oder Antisemitismus setzt "Hawaiitoast" auch auf Jugend-Themen wie Liebe und Sex, Freizeit und Lifestyle.

Die mit dem Handy gefilmten Videos haben dabei eine Länge von maximal einer Minute. "Für Journalisten sind 60 Sekunden extrem kurz, um Inhalte zu transportieren, für die Generation Z ist eine Minute sehr lang", sagt Kristin Schulze, Crossmedia-Studienleiterin der Axel Springer Akademie. "Wenn die Filme aber richtig aufgebaut sind, kann man auch in so kurzer Zeit viel transportieren."

Auch die Risiken der nicht unumstrittenen Plattform selbst, wenn es etwa um Jugendschutz oder Persönlichkeitsrechte geht, sollen thematisiert werden. "Die müssen gerade wir Journalisten im Auge behalten", sagt Akademie-Direktor Marc Thomas Spahl. "Aber wir dürfen das riesige Potenzial nicht vernachlässigen, junge Leute dort für Journalismus zu gewinnen, wo sie ihre Zeit verbringen." Die TikTok-App wurde 2018 fast neun Millionen Mal heruntergeladen und lag zuletzt vor Facebook, Instagram oder Snapchat.

Mehr zum Thema

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.