NDR Talk Show © NDR/Uwe Ernst
Fortsetzung beschlossen

"Talk am Dienstag" geht 2020 mit zwei Neuzugängen weiter

 

Die Quoten auf dem neuen Talk-Sendeplatz am späten Dienstagabend fielen durchwachsen aus, dennoch will die ARD 2020 mit allen Formaten weiter machen. Mehr noch: Auch SWR und BR wollen die Talkshow-Riege im nächsten Jahr ergänzen.

von Alexander Krei
06.12.2019 - 11:03 Uhr

Erst vor wenigen Tagen lud Das Erste zu seiner Jahrespressekonferenz. Florian Silbereisen und Kai Pflaume sprachen über ihre erfolgreichen Shows, Maren Kroymann über ihre Sketchcomedy - dazu wurden zahlreichen fiktionale Projekte vorgestellt. Eine Frage aber blieb unbeantwortet: Wie geht es weiter mit der Ende September eingeführten Talkshow-Strecke am späten Dienstagabend, deren Test aus Quotensicht durchwachsen verlief.


Jetzt steht fest: Auch 2020 soll es mit dem "Talk am Dienstag" weitergehen, wie der Sender bestätigte. Demnach werden sämtliche Formate, die man in den vergangenen Wochen im Anschluss an die "Tagesthemen" zeigte, auch im kommenden Jahr einen Platz im Hauptprogramm erhalten. Dazu gehören die "NDR Talk Show", "3nach9" und der "Kölner Treff", aber auch "Hier spricht Berlin" und "Bauerfeind - Die Show zur Frau".

Vor allem bei den beiden letztgenannten Talks war die Entscheidung keineswegs eine Selbstverständlichkeit, schließlich verzeichneten der neue RBB-Talk und die Bauerfeind-Show zuletzt nicht mal sechs Prozent beim Gesamtpublikum, während die übrigen Formate deutlich besser performten. Vor allem beim RBB kann man sich zufrieden geben - einen Plan B für "Hier spricht Berlin", der eine reine Ausstrahlung im Dritten Programm vorgesehen hätte, existierte nach DWDL.de-Informationen nicht.

Und 2020 soll es sogar noch mehr Abwechslung geben, denn auch der SWR und der BR werden sich mit Talkformaten aus den Dritten am "Talk am Dienstag" beteiligen. Voraussichtlich ab März soll die Reihe fortgesetzt werden. Die genaue Reihenfolge und die beiden zusätzlichen Formate sollen bis dahin "rechtzeitig bekannt gegeben" werden, hieß es in einer Mitteilung. Ab Mitte Januar sollen zunächst Best-Ofs der Talkshows ausgestrahlt werden.

"Ich freue mich, dass die ebenso bekannten wie erfolgreichen Talksendungen aus den Dritten auch im nächsten Jahr ihre Premiere am Dienstag um 22:45 Uhr im Ersten haben", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres. "Mit den beiden Neuzugängen vom SWR und dem BR können sich die Zuschauer im Ersten am Dienstagabend auf abwechslungsreiche wie unterhaltsame Gesprächsrunden aus fast allen Regionen Deutschlands freuen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.