Harvey Weinstein © imago images / UPI Photo
Vergewaltigungsprozess

Geschworene sprechen Harvey Weinstein schuldig

 

Der ehemalige Filmmogul Harvey Weinstein ist von einer US-Jury wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung schuldig gesprochen worden, im schwersten Anklagepunkt wurde Weinstein aber freigesprochen. Das Strafmaß wird noch bekanntgegeben.

von Timo Niemeier
24.02.2020 - 18:51 Uhr

Nach tagelangen Beratungen hat eine US-Jury aus mehreren Geschworenen nun eine Entscheidung getroffen und Harvey Weinstein der Vergewaltigung und sexuellen Nötigung schuldig gesprochen. Das teilten die Geschworenen am Montagabend deutscher Zeit mit. Durch Weinstein kam die "Me too"-Bewegung ins Rollen, in den vergangenen Jahren haben mehr als 80 Frauen dem ehemaligen Filmmogul sexuelle Übergriffe vorgeworfen. 

Seit Januar stand Weinstein wegen zwei konkreten Vorwürfen vor einem New Yorker Gericht: So soll er 2006 eine Produktionsassistentin zum Oralsex gezwungen und 2013 eine Frau vergewaltigt haben. In diesen beiden Fällen wurde er nun für schuldig befunden. Von den Vorwürfen der wiederholten sexuellen Angriffe sowie eines "raubtierhaften sexuellen Angriffs", letzteres war einer der schwersten Anklagepunkte, wurde Weinstein dagegen von der Jury freigesprochen. 

Weinsteins Verteidiger gaben den Frauen eine Mitschuld und stellten den ehemaligen Filmmogul als Opfer dar. Außerdem versuchten sie, die Frauen als unglaubwürdig darzustellen. Weinstein selbst inszenierte sich vor Gericht als gebrochener Mann. Durch die Entscheidung der Geschworenen droht Weinstein nun eine jahrelange Haftstrafe. Das Strafmaß wird voraussichtlich am 11. März bekanntgegeben. Bis dahin muss Weinstein in Haft bleiben. 

Weinstein kann gegen die Entscheidung Berufung einlegen. Einer seiner Anwälte hatte das im Vorfeld der Entscheidung auch bereits angekündigt. Die juristische Auseinandersetzung geht für Weinstein also sehr wahrscheinlich weiter - auch in Los Angeles wurde er wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung angeklagt und auch hier könnte es demnächst zu einem Prozess kommen. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.