WERBUNG

Dark Eden © W-film
"Dark Eden" und "Ab 18!"

3sat: Grimme-Preisträger statt Grimme-Preisverleihung

 

Da die für den 27. März geplante Verleihung des Grimme-Preises nicht wie geplant stattfinden kann, sendet 3sat statt der geplanten Zusammenfassung der Veranstaltung zwei der ausgezeichneten Dokumentarfilme.

von Kevin Hennings
12.03.2020 - 14:42 Uhr

Zahlreiche Veranstaltungen wurden wegen des Coronavirus bereits abgesagt. Auch die Verleihung des Grimme-Preises gehört seit gestern dazu. Die für den 27. März geplante Veranstaltung im Theater der Stadt Marl wird nicht stattfinden, weshalb 3sat am Abend auch keine Zusammenfassung ausstrahlen kann. Der Alternativplan steht nun: Stattdessen werden die Dokumentarfilme "Dark Eden" und "Ab 18! - Die Tochter von..." gezeigt, die in diesem Jahr mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurden. Los geht es am Freitag um 22:40 Uhr.

"Dark Eden" konnte sich in der Kategorie Information und Kultur durchsetzen. Für den Doku-Film über das weltgrößte Fracking-Terrain in Nordamerika lebte und recherchierte Filmemacherin Jasmin Herold zwei Jahre lang in Fort McMurray, der am schnellsten wachsenden Stadt Nordamerikas. Sie sprach dort mit den Menschen über deren Leben und den Tribut, den sie dafür zahlen müssen. Michael David Beamish, der bei den Dreharbeiten zum Co-Regisseur wurde und an den Folgen der Umweltkatastrophe erkrankte, erhält gemeinsam mit Herold den Grimme-Preis für Buch und Regie. Andreas Köhler (Kamera) und Martin Kayser Landwehr (Schnitt) werden ebenfalls ausgezeichnet. Nach Ausstrahlung steht der Film für weitere sieben Tage in der 3sat-Mediathek zur Verfügung.

Der Film "Die Tochter von ..." aus der 3sat-Dokumentarfilmreihe"Ab 18!" gewann in der Kategorie Kinder & Jugend. Ausgezeichnet werden Joakim Demmer, Verena Kurti und Chiara Minchio für Buch und Regie. Demmer und Kuri erzählen von der jungen Argentinierin Micaela, deren Mutter entführt wurde, als sie drei Jahre alt war. Micaela wuchs bei ihrer Großmutter auf, die im Kampf um die vermissten Frauen in Argentinien zur nationalen Ikone und Mitbegründerin einer stetig wachsenden Frauenbewegung wurde. Nach Jahren, in denen sie unter Polizeischutz stand, beginnt Micaela nun ihr eigenes Leben zu leben. Der Film ist noch bis zum 5. November 2020 in der 3sat-Mediathek abrufbar. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.