Frische-Index © DWDL
Frische-Index im März

Das Erste holt im 1. Corona-Monat die Frische-Krone

 

Seit Mitte des Monats ist durch die Corona-Krise auch das Fernsehen im Ausnahmezustand. Zusätzliche Informationssendungen, eilig produzierte Shows, und ausfallende Sport-Übertragungen sorgten für ordentlich Bewegung im Frische-Ranking

von Uwe Mantel
31.03.2020 - 14:24 Uhr

Nie waren Programmzeitschriften wohl weniger ihr Geld wert als in diesen Tagen: An keinem Tag in den letzten zweieinhalb Wochen blieb das Programm der großen Sender unverändert. Zusätzliche Corona-Infosendungen, mehr Zeit für Talks zum Thema, eilig anberaumte - und teils genauso eilig wieder abgesetzte - Corona-Shows, ausgefallene Sport-Übertragungen, aufgesparte Fiction-Programme - all das führte dazu, dass auch in unseren Frische-Index Bewegung gekommen ist. Und ganz vorne rangiert nun das im Februar noch drittplatzierte Erste mit seinem hohen Anteil an Corona-Infosendungen - selbst wenn auch dort manch Regelprogramm wie etwa die Silbereisen-Show durch Konserven ersetzt werden mussten.

Mit einem Frische-Anteil von 87 Prozent (berechnet wird hier der Anteil an Free-TV-Premieren und Erstausstrahlungen am Abendprogramm der acht großen Sender zwischen 20:15 Uhr und Mitternacht) rangierte Das Erste knapp vorm ZDF, RTL wurde vom ersten auf den dritten Platz durchgereicht. Dort machte sich etwa das Fehlen von Fußball-Übertragungen bemerkbar - was auch dazu führte, dass man am Serien-Donnerstag früher als geplant am Ende des frischen Programms angekommen war. Der Wiederholungs-Anteil blieb mit 20 Prozent trotzdem recht gering, die Kölner stellten damit weiterhin das "frischeste" der privaten Vollprogramme.

Deutlich draufgesattelt haben im Vergleich zum Februar Sat.1 und Vox, während ProSieben schon leicht im Rückwärtsgang war. Sat.1 bestritt nun knapp zwei Drittel seines Abendprogramms mit Erstausstrahlungen. Kurzfristig zusätzlich ins Programm kam da - wenn auch wenig erfolgreich - etwa die "Comedy-Konferenz", während ProSieben beispielsweise zum Schluss eine Folge "The Masked Singer" wegen eines Corona-Falls abhanden kam. RTLzwei und Kabel Eins rangierten auf den hinteren Plätzen, beide jeweils auch mit deutlichen Abschlägen im Vergleich zum Vormonat und Vorjahresmonat.

DWDL.de-Frische-Index - März 2020

  FIX-Punkte
März 2020
Vergleich
zum Vormonat
Vergleich
zum März 2019
Das Erste
87 von 100
+4
+6
ZDF
83 von 100
-6
-8
RTL
80 von 100
-10
-3
Sat.1
64 von 100
+19
+5
ProSieben
54 von 100
-11
+/-0
Vox
44 von 100 +12
+/-0
RTLzwei 29 von 100
-11
-15
Kabel Eins
23 von 100
-8
-5

Zum Schluss wie immer ein paar Anmerkungen zu den Daten: Über die Qualität des Programms sagt der Anteil der Erstausstrahlungen natürlich nicht unbedingt etwas aus, doch es ist trotzdem eines von mehreren Indizien, mit welchem Aufwand ein Programm derzeit betrieben wird. Zu beachten ist zudem: Der Frische-Index gibt einen Trend an, bildet die Situation aber nicht ganz genau ab. So gibt es beispielsweise einen systembedingten "Nachteil" für Das Erste und das ZDF: Aufgrund der Werbefreiheit müssen sie mehr eigenes Programm produzieren, um die Zeit zu füllen, während die Privatsender einen gar nicht so geringen Teil des Abends mit Werbeblöcken füllen. Eine Stunde Erstausstrahlung ohne Werbung im Ersten haben wir aber genauso gewertet wie eine Stunde Erstausstrahlung bei den Privaten mit Werbung. Dazu kommt, dass einige Privatsender tendenziell etwas weniger Werbung zeigen als andere - so etwa Vox, das Serien anders als beispielsweise RTL nicht immer bis zu einer festen Anfangszeit um "viertel nach" streckt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.