Michael Strempel © WDR/Lena Heckl
Marion von Haaren geht in den Ruhestand

ARD-"Moma" mit neuem Büroleiter im Hauptstadtstudio

 

Ab August wird Michael Strempel im ARD-"Morgenmagazin" Interviews mit Spitzenpolitiker führen, er wird Korrespondent und Büroleiter der Sendung im Hauptstadtstudio. Damit folgt er auf Marion von Haaren, die sich in den Ruhestand verabschiedet.

von Timo Niemeier
28.05.2020 - 14:14 Uhr

Erst zum 1. Juli 2018 ist Marion von Haaren Korrespondentin und Büroleiter in Berlin beim ARD-"Morgenmagazin" geworden. Jetzt, zwei Jahre später, steht sie schon wieder vor dem Abschied, am 1. Juli 2020 geht sie in den Ruhestand. Ihren Platz beim "Moma" übernimmt zum 3. August Michael Strempel - in der Zwischenzeit verantwortet Anke Plättner den Bereich. Der neue Berliner Büroleiter wird dann unter anderem über die Themen des Tages aus der Hauptstadt berichten und Interviews mit Spitzenpolitikern führen. 

"Bei all seinen beruflichen Stationen und zuletzt im ARD-Morgenmagazin hat Michael Strempel immer wieder wichtige Impulse gerade für die politische Berichterstattung gegeben. Er hat die Fähigkeit, zugleich höflich im Ton wie kritisch in der Sache nachzufragen. Als erfahrener Journalist, langjähriger ARD-Korrespondent und Moderator ist er bestens auf die neue Aufgabe vorbereitet", sagt WDR-Chefredakteurin Ellen Ehni.

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung, lobt Marion von Haaren zudem als eine Frau, die seit Jahrzehnten für "profilierten politischen Journalismus in der ARD" stehe. Schönenborn: "Als WDR-Chefredakteurin und Korrespondentin im In- und Ausland stand sie für einen weltoffenen Journalismus, der nicht nur die eigene Republik sondern Europa und die ganze Welt im Blick hat. Und dabei immer auch die Perspektive der Schwächeren eingenommen hat. Sie ist eine Frau mit scharfem analytischen Verstand und großem Herz zugleich. Als langjährige Kollegin und frühere Chefin wird sie mir im WDR fehlen." Marion von Haaren war es übrigens auch, die Schönenborn vor mehr als 20 Jahren zum ARD-Wahlmoderator machte, das sagte er vor einem Jahr im DWDL.de-Interview


Michael Strempel volontierte bereits beim WDR, ab 1994 war er Redakteur für Landespolitik beim WDR Fernsehen sowie Reporter und Moderator verschiedener WDR-Sendungen. 1999 arbeitete er als Korrespondent im ARD-Studio Bonn und wechselte anschließend als Redakteur, Reporter, Moderator und Chef vom Dienst ins Phoenix-Hauptstadtbüro. 2002 wurde er Planungsredakteur und Reporter des ARD-"Morgenmagazins", 2004 ging dann er als ARD-Korrespondent nach Brüssel. Von 2007 bis 2012 leitete Strempel das ARD-Studio in Paris, im Anschluss war er Leiter der WDR-Programmgruppe Europa und Ausland und "Weltspiegel"-Moderator. Jetzt wechselt er aus der WDR-"Moma"-Redaktion, für die er seit 2018 erneut arbeitet, aus Köln nach Berlin. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.