Collien Ulmen-Fernandes © ZDFneo/Oliver Fuchs
"Familien allein zu Haus"

ZDFneo macht weitere Corona-Doku mit Ulmen-Fernandes

 

Im Juli wird ZDFneo erneut eine Doku mit dem Titel "Familien allein zu Haus" ins Programm nehmen - diesmal versehen mit dem Zusatz "Was bleibt?". Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes befasst sich erneut mit den Auswirkungen der Corona-Krise.

von Alexander Krei
29.06.2020 - 14:44 Uhr

Erst Ende April befasste sich Collien Ulmen-Fernandes bei ZDFneo mit dem Alltag von Familien in Zeiten der Corona-Pandemie. Nun hat der Sender eine Fortsetzung angekündigt: Am Samstag, den 18. Juli zeigt ZDFneo um 19:30 uhr die Doku "Familien allein zu Haus 2 - Was bleibt?". Zuvor steht diese bereits ab 10:00 Uhr in der ZDF-Mediathek zum Abruf bereit.

In der Sendung spricht Collien Ulmen-Fernandes per Videochat mit der Soziologin Prof. Jutta Allmendinger, mit der ehemaligen Hannoveraner Bischöfin Margot Käßmann sowie einem Kinderarzt und Psychologen. Sie berichten von ihren Erfahrungen und Beobachtungen in der Gesellschaft in Zeiten von Corona. 

So geht es etwa um die Frage, was die soziale Distanz bei Kindern unterschiedlichen Alters auslöst, aber auch, was Eltern, Lehrer und Therapeuten dazu beitragen können, mögliche Defizite auszugleichen. Produziert wird "Familien allein zu Haus 2 - Was bleibt?" von der Fabiola GmbH unter Verantwortung von Ina Eck.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.