Promi Big Brother © Sat.1/Willi Weber
Auf Open-Air-Tribüne

Sat.1 produziert "Promi Big Brother" vor Publikum

 

Langsam kehrt das Publikum vor Ort bei TV-Aufzeichnungen zurück. Nun kündigte Sat.1 an, bei "Promi Big Brother" wieder begrenzt Zuschauer vor Ort zuzulassen. Von Vorteil ist dabei nicht zuletzt, dass man die Show im Freien produziert.

von Uwe Mantel
01.07.2020 - 12:11 Uhr

Ab dem 7. August meldet sich bei Sat.1 bekanntlich "Promi Big Brother" wieder zurück, diesmal mit zwei Primetime-Shows pro Woche und insgesamt um eine Woche verlängert. Und noch etwas steht nun fest: Man wird die Sendungen mit den Moderatoren Jochen Schropp und Marlene Lufen auch wieder vor Publikum produzieren. Jeden Tag werden demnach 100 Zuschauer vor Ort zugelassen, den Ticket-Verkauf hat man nun gestartet. Zupass kommt Sat.1 und EndemolShine dabei, dass man die Sendung nicht in einem Studio produziert, die Zuschauer können also unter Einhaltung der Abstandsregeln auf einer überdachten Open-Air-Tribüne Platz nehmen.

Produktionsleiter Uli Baldauf: "Für 'Promi Big Brother' haben wir umfangreiche Maßnahmen erarbeitet, die es uns ermöglichen, wieder sicher und unter Berücksichtigung aller Auflagen mit reduziertem Publikum produzieren zu können. Bei 'Promi Big Brother' ist dieses auf 100 Personen begrenzt, die mit ausreichend Abstand auf der überdachten Open-Air-Tribüne Platz nehmen können. Die Maßnahmen umfassen außerdem das kontaktlose Einchecken der Zuschauer, die Einteilung von Wartebereichen und feste Platzierungen auf der Tribüne. Unsere Ticketing-Mitarbeiter vor Ort sind als Hygienebeauftragte geschult und achten außerdem auf die Einhaltung der Mund-Nase-Schutz-Pflicht außerhalb der Sitzplätze sowie auf die geltenden Abstandsregeln. Es wird für uns alle eine große Freude, unsere Zuschauer endlich wieder live bei uns vor Ort begrüßen zu dürfen."

Schon zuvor hat Oliver Pocher angekündigt, dass ab sofort bei der Aufzeichnung von "Pocher - Gefährlich ehrlich" ab sofort ebenfalls wieder Publikum im Studio zugelassen ist - wenn auch zunächst nur 30 Personen. "Besser wenig als keine Zuschauer", kommentierte Pocher den Schritt. Sat.1 und ProSieben haben zudem angekündigt, dass man auch "The Voice of Germany" wieder vor Publikum produzieren werde, hier sind die Plätze im Studio aber ausschließlich für Familie und Freunde der Kandidaten reserviert. ProSieben geht auch davon aus, dass man "The Masked Singer" wieder vor - wenn auch reduzierter - Livepublikum-Kulisse produzieren kann.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.