Der BR hat einen Starttermin für die zweite Staffel seiner eigenproduzierten Serie "Servus Baby" in Aussicht gestellt. Die vier neuen, jeweils 30-minütigen Folgen sollen ab dem 8. September immer dienstags ab 20:15 Uhr gezeigt werden. Die einzelnen Folgen werden nach der Erstausstrahlung noch einmal an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen, ab 10. September, jeweils um 22.45 Uhr im BR Fernsehen gezeigt. Wer die Episoden nicht im linearen Programm sehen will, kann sie auch bereits ab dem 1. September vorab in der Mediathek des BR streamen. 

Zur Einstimmung auf die neuen Folgen wird der BR Staffel eins am 27. August und 3. September noch einmal am späten Abend wiederholen. Die Drehbücher zu den neuen Folgen schrieben wieder Felix Hellmann und Natalie Spinell, letztere erhielt für die Serie im vergangenen Jahr den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie Nachwuchs. Produziert wurde die zweite Staffel von PSSST! Film, sowie den Produzenten Maren Lüthje und Florian Schneider.

Und so beschreibt der BR die zweite Staffel: Das Leben von Lou (Josephine Ehlert) gleicht einer Achterbahnfahrt, sie wird von zwei Männern begehrt und muss eine Entscheidung fällen. (Teresa Rizos) dagegen schmiedet konkrete Hochzeits- und Fortpflanzungspläne. Tati (Xenia Tiling) geht in ihrer Rolle als coole Vollzeit- und Übermami auf, und Mel (Genija Rykova) ist immer noch auf der Suche nach dem einen Richtigen fürs Leben. Nichts ist, wie es mal war – alles verändert sich ständig: Es wird sich weiter verliebt, entliebt, fortgepflanzt und munter gepatchworkt. Die vier Mädels schlagen neue Wege ein, machen Karriere oder auch nicht, begeben sich auf Sinnsuche, begehen alte Fehler und auch neue. Der BR hatte die Serie einst als "Sex in the City" auf bayerisch beschrieben.