Die kommenden acht Spiele der UEFA Europameisterschaft 2020, die im Sommer 2021 in mehreren Ländern Europas ausgetragen wird, sind zwischen ARD und ZDF aufgeteilt worden. Weil das ZDF in diesem Jahr das Finale übertragen wird, bekommt Das Erste mehr Achtelfinals, nämlich fünf Stück. Drei der Achtelfinalpartien laufen im Free-TV im Zweiten.

Demnach überträgt das ZDF am Samstag, 26. Juni 2021, um 21.00 Uhr das Spiel Italien gegen Österreich und am Montag, 28. Juni 2021, die beiden Partien Kroatien gegen Spanien (18.00 Uhr) und Frankreich gegen die Schweiz (21.00 Uhr).

Die deutsche Nationalmannschaft, die sich mit einem Remis gegen Ungarn für das Achtelfinale qualifiziert hat, spielt am Dienstag, 29. Juni, um 18 Uhr im Ersten. Florian Naß wird der Kommentator sein. Innerhalb der "Sportschau"-Übertragungen der kommenden Tage duellieren sich zudem am Samstag um 18 Uhr Wales und Dänemark. Am Sonntag, 27. Juni, folgen die Spiele Niederlande gegen Tschechien (18 Uhr) sowie um 21 Uhr Belgien gegen Portugal. Auch die nach dem Deutschland-Spiel kommenden Dienstag angesetzte Partie zwischen Schweden und der Ukraine (21 Uhr) läuft im Ersten. Im Pay-TV hält MagentaTV die Rechte an allen acht Achtelfinals. 



Das letzte Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft stellte am Mittwochabend den bisherigen Reichweiten-Rekord im Jahr 2021 auf. Gezeigt im Zweiten, erreichte es 25,74 Millionen Menschen und damit über drei Millionen mehr als das Auftaktspiel gegen Frankreich. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag die gemessene Quote bei traumhaften 81,1 Prozent.