Über die Meinungsmacht von "Bild" ist schon viel geschrieben worden, doch im Fernsehen wird die Springer-Marke vorerst ein kleines Licht sein. Dass der neue Sender direkt am ersten Sendetag aber bereits mehrfach die Marke von einem Prozent Marktanteil in der Zielgruppe übersprang, kann in Berlin ganz sicher als Erfolg gewertet werden. Erstmals gelang das gleich zum Start um 9 Uhr, was wohl auch der Neugierde geschuldet sein dürfte: Auf genau 1,0 Prozent brachte es "Die Lage der Liga", die von insgesamt 50.000 Zuschauerinnen und Zuschauern gesehen wurde.

Danach ließ das Interesse allerdings erstmal nach: Als eine Stunde später "Der Bayern-Insider startete, waren nur noch kaum mehr als 10.000 Menschen dabei. In der Zielgruppe ging der Marktanteil auf 0,3 Prozent zurück. Ab 11:00 Uhr waren für das Fußball-Magazin "InTorNational" aber immerhin 0,6 Prozent drin, knapp 60.000 Zuschauende wurden gezählt. Schwach schnitt dagegen das Zweitliga-Magazin "Super 2" ab, das zur Mittagszeit einen nicht messbaren Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchte.

Dass Bild am Abend erst Armin Laschet und dann Olaf Scholz zum ausführlichen Interview im Studio begrüßte, half jedoch den Quoten noch einmal spürbar. Schon der Countdown brachte es ab 19:30 Uhr auf gute 0,9 Prozent Marktanteil. Als sich der CDU-Kanzlerkandidat den vermeintlich "richtigen Fragen" von Paul Ronzheimer stellte, waren um 20:15 Uhr sogar genau 1,0 Prozent in der Zielgruppe drin. Insgesamt verzeichnete die Talkshow im Schnitt 110.000 Zuschauerinnen und Zuschauer, die 0,4 Prozent entsprachen.

Als Olaf Scholz ab 21:45 Uhr an der Reihe war, ging das Interesse etwas zurück, doch mit 90.000 Zuschauenden sowie 0,8 Prozent Marktanteil kann man bei Bild durchaus zufrieden sein. Die Nachlese kam bei den 14- bis 49-Jährigen zu später Stunde jedoch nur noch auf 0,3 Prozent Marktanteil. Für sich genommen mögen das überschaubare Zahlen sein, doch aus dem Stand heraus sind es gute Werte, die Bild am Sonntag erzielte. Gleichwohl darf man gespannt sein, wie sich der neue Sender in den kommenden Tagen und Wochen schlagen wird.