Quelle der Daten für diesen Artikel: AGF Videoforschung

Viele Trekkies fanden am Montagabend den Weg zu Tele 5 - aus gutem Grund, denn dort feierte die neue Serie "Star Trek: Discovery" ihre Free-TV-Premiere. Die Quoten können sich sehen lassen, lagen sie doch weit über dem Schnitt des Spartensenders. Durchschnittlich 730.000 Zuschauerinnen und Zuschauer konnten sich um 20:15 Uhr für die erste Folge begeistern, sodass der Marktanteil bei 2,4 Prozent lag. Noch besser lief es in der Zielgruppe, wo 220.000 Fans reichten, um den Marktanteil auf 2,9 Prozent zu treiben - in etwa das Dreifache des Tele-5-Schnitts.

Und auch sonst verlief der Abend für Tele 5 gut: "Raumschiff Enterprise" hielt danach noch 410.000 Zuschauerinnen und Zuschauer vor dem Fernseher und erzielte einen Marktanteil von 1,3 Prozent, ehe eine weitere Folge auf 1,9 Prozent kam. Nach 23 Uhr steigerte sich "Kampfstern Galactica" schließlich auf bis zu 4,1 Prozent. Und auch am Vorabend war Tele 5 mit seinem Serien-Programm gefragt: Dort punktete "Stargate" mit bis zu 400.000 Zuschauenden sowie 2,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.

Entsprechend stark fiel dann auch der Tagesmarktanteil aus: Mit 1,5 Prozent gelang dem Sender am Montag der Sprung in die Top 20. Ebenfalls bemerkenswert aus Sicht von Discovery ist der Tagesmarktanteil von 1,4 Prozent, den der Frauensender TLC zum Start in die Woche verbuchte - auch das ist deutlich mehr als gewöhnlich. Die Spitze unter den Spartensendern bildeten in der Zielgruppe aber Nitro und Super RTL mit jeweils 2,3 Prozent.

Gefragt waren in beiden Fällen vor allem Serien: So drehte "M.A.S.H." bei Nitro am Vorabend mit bis zu 4,2 Prozent auf, ehe sich in der Primetime "Alarm für Cobra 11" auf 3,3 Prozent in der Spitze steigerte. Super RTL wiederum punktete mit "Bones" bei bis zu 690.000 Menschen und erzielte nach 22 Uhr starke 5,2 Prozent Marktanteil mit der Krimiserie. Und auch ZDFneo konnte einmal mehr seine Stärke ausspielen: Dort war es "Inspector Barnaby", der um 20:15 Uhr im Schnitt 1,76 Millionen Personen anlockte. Aber auch bei den 14- bis 49-Jährigen lag die Krimireihe mit 3,3 Prozent Marktanteil klar im grünen Bereich.

Quelle für alle Daten in diesem Artikel: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK ; videoSCOPE 1.4, Marktstandard: TV