Manchmal müssen die TV-Verantwortlichen im Format-Regal gar nicht bis ganz nach hinten greifen, um auf Bewährtes zu stoßen. Nach dem Comeback von "Die Puppenstars" holt RTL jetzt überraschend auch "Big Bounce - Die Trampolin-Show" zurück ins Programm. Das hat der Kölner Sender am Mittwoch bestätigt. Wer glaubt, auf dem Trampolin eine gute Figur zu machen, kann sich demnach ab sofort bewerben - auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer bisherigen Staffeln sind gern gesehen.

An Superlativen mangelt es indes nicht. Mit "noch mehr Action, vielen neuen Hindernissen und Herausforderungen, noch spektakuläreren Parcours und einem epischen Finalspiel" soll "Big Bounce" laut RTL-Beschreibung im kommenden Jahr neu aufgelegt werden. Die Produktion übernimmt diesmal Banijay Productions Germany. Geplant sind sechs Folgen, die im niederländischen Breda aufgezeichnet werden sollen.

Ursprünglich stammt die Idee zu "Big Bounce" von Endemol Shine Netherlands, die erste tatsächliche Umsetzung gab es allerdings in Deutschland: Endemol Shine Germany und RTL haben das Format gemeinsam zu Ende entwickelt und Anfang 2018 auf den Bildschirm gebracht - mit großem Erfolg. Bis zu 22,9 Prozent Marktanteil verzeichnete das Format zum Auftakt, die zweite Staffel kam ein Jahr später im Schnitt noch immer auf mehr als 13 Prozent in der Zielgruppe. Unklar, warum es danach nicht weiterging.

Neu besetzen muss RTL beim Comeback übrigens die Position der Moderation: Diese hatte in den ersten beiden Staffeln noch Matthias Opdenhövel übernommen, der inzwischen jedoch exklusiv bei ProSieben und Sat.1 unter Vertrag steht. Als Kommentator fungierte damals Wolf Fuss. Auf DWDL.de-Nachfrage erklärte ein Sendersprecher, es sei "zum jetzigen Zeitpunkt noch viel zu früh", um über die Moderation zu reden.